Abstrakt und altmeisterlich

Vom 2. bis 13. Oktober präsentiert die Künstlerin Maleen Stacheder ihre Bilder im Vaterstettener Rathaus. Vernissage ist am kommenden Donnerstag, 1. Oktober.

Maleen Stacheder, geb. 1947 in Bad Aibling, lebt als freischaffende Künstlerin in einem alten Pfarrhof. Sie studierte Kunst an der Münchner Kunstakademie als Schülerin von Mac Zimmermann und beschäftigte sich in den Folgejahren mit dem Studium alter Meister, die sie verehrt und deren Techniken sie sich zu eigen gemacht hat, ohne sie zu kopieren. So schuf die Künstlerin in 25 Jahren intensiver Arbeit sakrale Bilder, Portraits, Stillleben, Landschaften, u.a. für Kardinal Ratzinger, die Bayrische Vereinsbank, für Kardinal Döpfner (Portrait), das bischöfliche Palais und zwei Bilder für den Altar und das Kirchenportal der Pfarrkirche in Kolbermoor. Darüber hinaus fanden zahlreiche Ausstellungen ihrer Werke im oberbayerischen Raum große Beachtung. Einen Namen hat sich Maleen Stacheder auch durch „Kunst am Bau“-Projekte bei öffentlichen Gebäuden gemacht. Die Vernissage findet am Donnerstag, 1. Oktober, um 19 Uhr statt. Die Ausstellung ist dann bis 13. Oktober zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag auch 14 bis 18 Uhr) sowie am Wochenende nach Vereinbarung unter Telefon 08624/12 51 bei freiem Eintritt zu sehen.

Auch interessant:

Meistgelesen

500 Euro für den „Tisch“
500 Euro für den „Tisch“
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
München Ost
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
Pläne für neue Realschule und Gymnasium in Riem vorgestellt
München Ost
Pläne für neue Realschule und Gymnasium in Riem vorgestellt
Pläne für neue Realschule und Gymnasium in Riem vorgestellt
Teekurs in Vaterstetten
Teekurs in Vaterstetten

Kommentare