Bauland für Einheimische

Wohnungsbauförderungsprogramm der Gemeinde Aschheim

Im Rahmen ihres Wohnungsbauförderungsprogramm vergibt die Gemeinde Aschheim Bauland für Einheimische. Bewerbungen für die projektbezogene Vergabe von drei Reihenhäusern an der Weidachstraße sind ab sofort möglich.

Die Gemeinde Aschheim bietet ihren Bürgern im Rahmen der projektbezogenen Vergabe an der Weidachstraße drei Reihenhäuser zum Erwerb an. Die Reihenhäuser werden im Auftrag der Gemeinde Aschheim durch die Baugesellschaft München-Land bezugsfertig erstellt. Die Wohnfläche beträgt jeweils etwa 125 Quadratmeter und erstreckt sich auf Erdgeschoss, erstes Obergschoss und Dachgeschoss. Der Bezug der Reihenhäuser wird zum jetzigen Zeitpunkt auf Herbst 2020 geschätzt.

Dem Kaufpreis ist der durch die Gemeinde Aschheim festgelegte, ermäßigte Grundstückspreis pro Quadratmeter zugrunde gelegt. Dieser richtet sich nach dem jeweiligen Einkommen und muss für jedes Reihenhaus beziehungsweise jeden Bewerber individuell berechnet werden. Zur Bewerbung für die Reihenhäuser gelten bestimmte Richtlinien. So können sich nur Personen ab dem 18. Lebensjahr, die kein bebaubares Grundstück in der Gemeinde Aschheim besitzen und die eine Einkommensobergrenze pro Jahr (Gesamtbetrag der Einkünfte) in Höhe von 51.000 Euro (bei Ehepaaren 102.000 Euro) nicht übersteigen. Pro minderjährigem Kind erhöht sich die Einkommensgrenze um 7000 Euro.

Die Vergabe der Reihenhäuser wird durch den zuständigen Ausschuss punktebasiert durchgeführt. Hierbei ist eine Mindestpunktzahl von 30 Punkten zu erreichen. Das vorhandene und verwertbare Vermögen darf maximal in Höhe des Grundstückswertes liegen. Das gesamte Einkommen und Vermögen des Antragstellers einschließlich aller Haushaltsangehörigen ist lückenlos nachzuweisen.

Die Vergabe erfolgt nach den festgelegten Vergabekriterien. Diese werden zusammen mit den Antragsunterlagen ausgehändigt. Interessenten können die Antragsunterlagen in der Gemeindeverwaltung abholen oder anfordern: Rathaus, Zimmer E20, Renate Färber, Telefon 909978-40, wohnungsbaufoerderung@aschheim.de). Die Bewerbungsfrist läuft bis einschließlich Mittwoch, 25. September. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Uns fehlt dieses Hochgefühl“
„Uns fehlt dieses Hochgefühl“
Erster Inklusions-Spielplatz in der Gemeinde Kirchheim – Einfach Spaß am Spiel
Erster Inklusions-Spielplatz in der Gemeinde Kirchheim – Einfach Spaß am Spiel
Alles für Kirchheim 2030: Versorger starten mit Leitungsbau
Alles für Kirchheim 2030: Versorger starten mit Leitungsbau
Erweiterungsbau in Kirchheim wird später fertig – Ein enormes Pensum
Erweiterungsbau in Kirchheim wird später fertig – Ein enormes Pensum

Kommentare