1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nordost

Viele unvergessliche Abende

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Willst Du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah …“, heißt es bei Goethe. Und das gilt auch für das Kulturprogramm 2010 in Feldkirchen, das viele großartige Veranstaltungen bietet, deren Besuch für die Gemeindebürger buchstäblich nahe liegt.

Da muss man sich nicht zeit- und kostenaufwändig auf den Weg in einen fernen Münchner Konzertsaal oder eine Kleinkunstbühne machen. Und das Foyer des Rathauses mit seinen etwa 200 Plätzen nimmt es auch in puncto Ambiente und Akustik mit manchem städtischen Kulturtempel auf, was auftretende Künstler immer wieder bestätigen. Und für den Erwerb der Eintrittskarte muss niemand vor einer Kasse Schlange stehen oder sich am Telefon des Veranstalters in der Endlosschleife vertrösten lassen. Tickets gibt es ganz bequem auf der Homepage unter www.feldkirchen.de oder bei den Vorverkaufsstellen am Ort. Dabei kann man sich auch gleich seinen Lieblingssitzplatz reservieren. Heuer stehen bekannte Namen wie die Kabarettistin Lisa Fitz (15. Mai), der Bluesbarde Willy Michl (24. Juli) oder die Jungen Original Oberkrainer (29. Oktober) auf dem Programm. Auch Chansonnier Stephan Sulke (bekannt durch den Gassenhauer „Uschi mach kein Quatsch“) und sein neues Programm „Mensch ging das aber schnell“ und natürlich die Kabarettistin Simone Solga (bekannt aus dem „Scheibenwischer“), die am 5. November bei „Merkels unterm Sofa“ gründlich aufräumen wird, versprechen gute Unterhaltung ebenso wie das Konzert mit der Hochschule für Musik und Theater München am 15. Oktober. Und weil auch Kinder Spaß an Musik haben sollen, kommt am 12. Juni die Gruppe „Sternschnuppe“. Für jeden Geschmack und alle Altersklassen ist da etwas dabei. Und manches gibt es sogar umsonst, wie das Faschingstreiben und den Jazz-Frühschoppen, beides auf dem Rathausplatz.

Auch interessant

Kommentare