„PfarrerMangel“ in Feldkirchen

Die Kabarettgruppe „PfarrerMangel“ kommt im Rahmen des 175-jährigen Bestehens der evangelischen Kirche nach Feldkirchen. Foto: privat

Die Kabarettgruppe „PfarrerMangel“ ist am Samstag, 11. Februar, zu Gast in der evangelischen Kirche in Feldkirchen

Es gibt „den“ Pfarrermangel: Darunter versteht man das Fehlen ausgebildeter Theologen. Und „die“ PfarrerMangel" (Schreibweise beachten!). Bei Letzterem handelt es sich um ein Quartett von hauptberuflichen Seelsorgern aus Oberbayern, das die Mitglieder der eigenen Zunft in ihren Liedern und Sketches ordentlich in die Mangel nimmt, wie der Name sagt, und zwar vom einfachen Beffchenträger bis zum Bischof. Beffchen? Für alle, die lange nicht im Gottesdienst oder bei einer Beerdigung waren: Das ist die weiße Halsbinde mit den zwei Leinenstreifen, die der Pastor trägt. Samstag, 11. Februar, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Feldkirchen (Bahnhofstr.) treten die Künstler (Karl-Friedrich Wackerbarth, Stephan Opitz, Bernhard Liess sowie Matthias Jokisch) nicht im Talar auf, sondern begnügen sich meist mit schwarzen T-Shirts. Ein wenig Feierlichkeit muss schon sein! Schließlich findet die Veranstaltung im Rahmen des 175-jährigen Kirchweihfestes statt. Der Eintritt ist frei!

Auch interessant:

Meistgelesen

Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung
Kein SPD-Bürgermeister-Gegenkandidat für Maximilian Böltl
Kein SPD-Bürgermeister-Gegenkandidat für Maximilian Böltl
Wenn der Streit eskaliert: 68% der Münchner waren schon mal in einen Rechtsstreit verwickelt
Wenn der Streit eskaliert: 68% der Münchner waren schon mal in einen Rechtsstreit verwickelt

Kommentare