Die ehrenamtlichen Helfer in der Not

Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim

+
Der Autobahnring A99 ist einer der Einsatzschwerpunkte der FFW Aschheim.

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, stehen die Mitgleider der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim bereit, um Menschen in Not zu helfen. Jetzt können sich Interessierte selbst ein Bild von der anspruchsvollen Arbeit der Florianjünger machen: beim Tag der offenen Tür am 8. September.

Die Freiwillige Feuerwehr wurde bereits 1874 gegründet und gehört somit zu den ältesten Institutionen der Gemeinde Aschheim. Heuer mussten die Aschheimer Floriansjünger unter ihrem Kommandanten Florian Gebauer bereits zu 94 Einsätzen ausrücken. Hinzu kommen 85 First Responder Einsätze und 149 Übungen.

Rund 130 aktive Mitglieder ermöglichten es, die vielfältigen Herausforderungen, die dabei auf die Floriansjünger zukommen, zu bewältigen. So war die Aschheimer Feuerwehr auch dabei, als es im Januar galt, das Schneechaos in Bayern zu bewältigen. Dabei galt es unter anderem, an der Mondstraße drei Bäume mit rund 15 Metern Länge, die unter der Schneelast umgekippt waren, zu beseitigen, oder das Flachdach des Eingangs zum Ottobrunner Eisstadion von seiner hohen Schneelast zu befreien. Aber auch bei spektakulären Einsatz „Gefahrstoff THL Atom – Austritt im Gebäude“ wurde die FFW Aschheim zur Unterstützung der Feuerwehr Dornach an den Mooswiesenweg in Dornach alarmiert.

Im Einsatz war die Feuerwehr Aschheim auch beim Sturmtief „Bennet“, als es galt, ein Gebäude an der Radeberger Straße in Aschheim zu sichern. Spektakulär war eine Rettungsaktion beim Kraftwerk am Isarkanal. Dort war ein junger Schwan im Bereich der Turbinenanlagen in ein Nebenbecken geschwommen, aus dem er jedoch mangels Anlaufstrecke nicht starten konnte. Das Tier befand sich nach Angaben von den dort tätigen Ornithologen bereits über einen Tag in dem Becken und wirkte sichtlich erschöpft. Ein Floriansjünger der FFW Aschheim, ausgestattet mit einem Wasser- und Kälteschutzanzug, stieg in das Becken und fing den Schwan mit einem Kescher ein. Anschließend konnte das Tier aus dem Becken gehoben wurde. Nach kurzer Prüfung durch einen Ornithologen wurde der unverletzte Schwan in den nahe gelegenen Speichersee gebracht, wo er sich erholen konnte.

Ein Schwerpunkt bei den Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Aschheim liegt im Bereich der „Technischen Hilfeleistung“. Denn hierzu zählen insbesondere Verkehrsunfälle mit LKW-Beteiligung. Und die sind auf dem viel befahrenen Autobahnring A99 keine Seltenheit.

Um all diese Herausforderungen bewältigen zu können, ist die Feuerwehr Aschheim mit einer Vielzahl von Fahrzeugen, technischen Geräten der Rettungs-, Medizin- und Informationstechnik ausgestattet. So gehören zum Fuhrpark neben den Löschfahrzeugen auch ein Gerätewagen für die Rettungshunde, ein Rettungsboot, ein Kleintraktor und ein Versorgungs-LKW mit Ladekran.

Das gute Gefühl, anderen Menschen zu helfen, viel Spaß, neue Freunde und echte Kameradschaft sind es, die nach Ansicht von Kommandant die Aschheimer Floriansjünger zu ihrem ehrenamtlichen Einsatz motivieren. Und da macht es dann auch nichts, in der tiefsten Nacht aufzustehen, in kniehohem Wasser zu waten, mit der Wärmebildkamera im simulierten und echten dicken Qualm nach Vermissten zu suchen, eingeklemmte Autofahrer aus ihren Unfallwracks befreien oder hin und wieder auch eine Ölspur kehren. 

fit

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kirchheim bekommt neue Partnergemeinde in Sachsen
Kirchheim bekommt neue Partnergemeinde in Sachsen
Kulturherbst-Liederabend in St. Andreas Kirchheim
Kulturherbst-Liederabend in St. Andreas Kirchheim
Sehr gute Beurteilung des ambulanten Pflegedienstes der Nachbarschaftshilfe Kirchheim
Sehr gute Beurteilung des ambulanten Pflegedienstes der Nachbarschaftshilfe Kirchheim
Gemeinderat Feldkirchen schafft Baumwasserspender an
Gemeinderat Feldkirchen schafft Baumwasserspender an

Kommentare