Startschuss für die Gesundheit

Neuer Glanz für die Grund- und Mittelschule Kirchheim

+
Auch ein wenig Magie gab‘s in der Grund- und Mittelschule Kirchheim — beim Schnupperzirkus mit dem Verein Echo.

Wer will sich schon mit einem bayerischen „Grüß Gott“ begnügen, wenn er auch ein „Willkommen“ auf Suaheli haben kann? Die Klasse 2a an der Grund- und Mittelschule Kirchheim jedenfalls nicht. Mit rhythmischen Klangstäben und afrikanischen Tönen sprachen die Schüler bei der Eröffnungsfeier der neuen Räumlichkeiten ein etwas exotischeres Hoch auf die neue Mensa, Schulküche und sanierte Turnhalle aus.

Dickes Lob gab es aber auch von Bürgermeister Maximilian Böltl: „Wir haben wunderbaren neuen Raum für Ernährungsbewusstsein, Gesundheit und Bewegung geschaffen.“ Dem kann sich Rektorin Iris Jäger nur anschließen: „Die Sanierung war dringend nötig. Jetzt ist die Schule endlich ein Ort zum Wohlfühlen.“ Ganz besonders die neue Mensa. Die ehemalige Gemeindebücherei ist einem hellen 255 Quadratmeter großen Speise- saal für rund 100 Schüler gewichen, der sich alternativ auch zum Veranstaltungsraum für bis zu 199 Personen umgestalten lässt. Die Kirch- heimer Bibliothek ist derweil im Herbst 2016 in den einstigen Schlecker-Markt am Schlehenring umgezogen. So kommt in den renovierten Räumlichkeiten pünktlich zu den Herbstferien statt dicken Wälzern und Bilderbüchern frische Kost auf den Tisch. „Hier wird kein 08/15 serviert. Selbst gemacht, ausgewogen und möglichst regional soll es an unserer Grund- und Mittelschule schmecken“, betont Böltl. Eine kleine Kostprobe gibt es direkt nebenan in der neuen Schulküche, die sich zur Feier des Tages eigens in eine „Smoothie-Bar“ verwandelt hat. Auf 144 Quadratmetern laden künftig modernste technische Standards wie großzügige Backöfen und Dampfrohre sowie Beamer und Whiteboardtafeln für die Theoriestunden zum Hauswirtschaftsunterricht ein. Fachlehrerin für Soziales Christina Grassinger fühlt sich in „ihrem Reich“ jetzt schon wohl: „Freie Arbeitsflächen und ein Top-Equipment — was will man mehr? Dem Quali tut‘s sicher gut." 

Bei so manchem ehemaligen Schulmitglied kommt bei dem Anblick der Multifunktionsküche sogar ein bisschen Wehmut auf. Bei der früheren Lehrerin Angela Hilger zum Beispiel: „So eine tolle Hightech-Küche hätte ich mir zu meiner Zeit auch gewünscht. Nichts im Vergleich zur alten.“

Nichts im Vergleich zur alten ist auch die sanierte Turnhalle. Ein neuer Sportboden mit Fußbodenheizung, stabile Prallwände, eine neue Decke mit Beleuchtung, moderne Geräte, eine Lüftungsanlage und frisch renovierte Sanitärbereiche sollen den Spaß am Sport wieder in die Grund- und Mittel- schule einziehen lassen. Reinhild Resch, ehemalige Grundschülerin, erkennt die neue Halle kaum wieder: „Mit der Halle, in der ich früher geturnt habe, hat diese hier nur noch wenig zu tun.“ Doch wie gefällt‘s eigentlich der jungen Generation? „Super! Ich kann es kaum erwarten, die Kästen und Ringe auszuprobieren. Und endlich haben wir Platz für einen richtigen Parcours“, freut sich eine Schülerin. Viel Zeit zum Reden bleibt ihr allerdings nicht. In der neuen Sporthalle nebenan wartet schließlich jede Menge Spielspaß. Von Kastenspringen über Akrobatik am Stufenbarren bis hin zum Torwandschießen – Schüler, Lehrer, Eltern, selbst der Bürgermeister testen die sportlichen Attraktionen schon vor dem ersten offiziellen Schul- unterricht. Unter all der Action fand sich aber auch ein klein wenig Magie wieder. Der „Schnupperzirkus“ des Messestädter Jugendvereins Echo hat seine Zelte in dem jüngsten Zuwachs aufgeschlagen. „Wir versuchen uns an Jonglage und leichter Akrobatik. Hauptsache die Kinder haben ihren Spaß“, sagt „Zauberer“ und Echo-Mitglied Moritz Altenbach zwischen zwei gewagten Jonglagerunden.

Und den hatten die Kinder definitiv. Allein schon für die vielen vergnügten Gesichter bei der Einweihungsfeier hat sich das acht Millionen-Projekt laut Bürgermeister Böltl gelohnt. „Mit acht Millionen Euro waren die neuen Räumlichkeiten zwar nicht ganz billig, aber Bildung ist unserer Familiengemeinde jeden Cent wert.“ 

Alexandra Kraus

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare