Neue S-Bahnstation Riem-Dornach

Aschheims Bürgermeister Helmut J. Englmann. Foto: privat

Die Gemeinde Aschheim wünscht sich die Umbenennung des S-Bahnhalts Riem in S-Bahnstation Riem-Dornach, der Truderinger Bezirksausschuss ist damit einverstanden.

Viele Fahrgäste, die in Riem in die S 2 einsteigen, kommen aus dem Gewerbegebiet Dornach, aus Aschheim und Kirchheim. Die Buslinien 265 und 263 dienen als Zubringer, zudem gibt es nördlich der Gleise einen P&R-Platz mit 99 Stellplätzen. Diesen hat die Gemeinde Aschheim weitestgehend finanziert, ebenso den nördlichen Tunnelzugang zum Riemer Bahnhof. Aschheims Bürgermeister Helmut J. Englmann hat dies dem Truderinger Bezirksausschuss geschrieben und gebeten, einer Umbenennung des Bahnhofs in „S-Bahnstation Riem-Dornach“ zuzustimmen und diesen Beschluss auch gegenüber Münchens Oberbürgermeister Christian Ude und dem Stadtrat zu vertreten. „Die Gemeinde Aschheim ist bereit, Kosten für die Erweiterungsbenennung zu tragen“, stellt Englmann klar. Der Truderinger Bezirksausschuss stimmte dem zu. Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Pfarrer Konrad Eder verlässt den Pfarrverband Aschheim-Feldkirchen
Pfarrer Konrad Eder verlässt den Pfarrverband Aschheim-Feldkirchen
Zuschuss für den Ausbau des Bürgerhauses in Heimstetten
Zuschuss für den Ausbau des Bürgerhauses in Heimstetten
MVG-Mietrad wird in Aschheim gut angenommen
MVG-Mietrad wird in Aschheim gut angenommen

Kommentare