Narrisches im Rathaus

Der Keller Steff ist mit seiner Band im Rahmen seiner „Narrisch“-Tour am 27. Januar im Foyer des Rathauses Feldkirchen zu erleben. Foto: EID

Der Mundartmusiker Keller Steff ist mit seiner Band im Rahmen seiner „Narrisch“-Tour am Freitag, 27. Januar, um 20 Uhr im Foyer des Rathauses Feldkirchen zu Gast.

Der Keller Steff ist eigentlich gar kein Geheimtipp mehr, immerhin mischt er seit bald drei Jahren die bayerische Kleinkunst- und Musikszene gehörig auf. Mit Gitarre und Mundharmonika und seiner unverwechselbaren Chiemgauer Mundart nimmt er so ziemlich alles und jeden (am liebsten auch sich selbst) auf den Arm. Man könnte sein Programm einen musikalischen Kabarettabend nennen – oder einen kabarettistischen Musikabend. Die eingängigen Songs über Bulldogfahrer, Holz- und Blechschnecken, über Mobilität oder Bauvorlieben auf unseren grünen Wiesen und über’s „Kaibeziang“ bringen die Wirtshaussäle in Ober- und Niederbayern zum Singen und Tanzen. „Sag amal, bist narrisch, ja wos treibst denn?!“ – diese Frage musste sich der Keller Steff mehr als einmal anhören, als er beschloss kein „anständiges Leben mit Haus und Hackschnitzelheizung“ zu führen, sondern sein künstlerisches Multitalent zum Beruf zu machen. Er hätte mit seinen vielseitigen Interessen und Ausbildungen ja ohne weiteres auch KFZ-Mechaniker, Schlosser, Landschaftsgärtner oder ähnliches werden können. Nach vielen beruflichen Wirrungen und Irrungen wurde er dann doch Musiker und landete 2009 mit seiner ersten CD „Bulldogfahrer“ einen echten Überraschungserfolg. Mittlerweile gibt es den Keller Steff (Gitarre, Mundharmonika, Gesang und Geschichten) als Band: Verstärkung erhielt er durch Gerhart Zimmermann am Kontrabass, Franz Gries an der Gitarre und Chris Stöger am Schlagzeug. Und die Band stellte Mitte vergangenen Jahres das zweite Album mit dem Titel „Narrisch“ vor. Auch darin behandelt der Musiker das Leben mit allen Höhen und Tiefen, nimmt Alltagssituationen im steten Zweitakt-Herzschlag eines selbstfrisierten Zündapp-Mopeds aufs Korn – und bringt damit nicht nur seine Fans zum Singen und Tanzen. Live davon kann man sich am Freitag, 27. Januar, im Foyer des Rathauses Feldkirchen überzeugen, wenn die Band im Rahmen ihrer „Narrisch“-Tour hier Station macht. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Karten (15, erm. 13 Euro) gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen in Feldkirchen sowie unter www.feldkirchen.de, Restkarten an der Abendkasse (ohne Ermäßigung).

Auch interessant:

Meistgelesen

Keine Traglufthalle für den SVH
München Nordost
Keine Traglufthalle für den SVH
Keine Traglufthalle für den SVH
 Bau neuer und zentraler Mietwohnungen in Kirchheim
München Nordost
Bau neuer und zentraler Mietwohnungen in Kirchheim
Bau neuer und zentraler Mietwohnungen in Kirchheim
Junioren-Sichtungstraining
Junioren-Sichtungstraining
Glasperlen selbstgemacht
Glasperlen selbstgemacht

Kommentare