Kirchheims Rücklagen schrumpfen

Grunderwerb für 10 Millionen geplant

Bei den Ausgaben steht der Grunderwerb mit knapp 10 Millionen Euro an erster Stelle. Dabei schlägt vor allem der Kauf von Miteigentumsanteilen in der Ortsmitte für 8,4 Millionen Euro zu Buche. Hinzu kommen Grundstückskäufe für das Gymnasium, den Radweg am Heimstettener Moosweg und den Lärmschutzwall an der Autobahn. Bei der Geothermie ist Kirchheim 2009 mit 4 Millionen Euro dabei. Von der 3,5 Millionen Euro teuren Sanierung der Grundschule II sind dieses Jahr 1,5 Millionen Euro fällig. Für die Erweiterung des Gymnasiums sind knapp 2 Millionen Euro eingestellt, für den Weiterbau des Lärmschutzwalls an der Autobahn bis zur Staatsstraße 1 Million Euro. Angesichts der hohen Ausgaben und den noch nicht absehbaren Auswirkungen der Finanzkrise sind einige Investitionen vorerst gestrichen. Statt eines Kinderhauses für drei Millionen Euro enthält der Haushalt nun 800.000 Euro für einen eventuellen Anbau der Kinderkrippe für zwei Hortgruppen. Auch für einen Neubau für den KSC für 7 Millionen Euro und Umkleidecontainer sowie Großspielfelder für den SVH für 2 Millionen Euro ist derzeit kein Geld vorgesehen. Auch im Finanzplan bis 2012 übersteigen die Investitionen die Einnahmen der Gemeinde, so dass weitere Rücklagenentnahmen nötig sind. Die größten Posten dabei sind die Geothermie sowie der Weiterbau des Lärmschutzwalls bis zum Autobahnparkplatz. Nach der derzeitigen Rechnung verfügt Kirchheim Ende 2012 dann nur noch über 860.000 Euro an Rücklagen. – FL –

Auch interessant:

Meistgelesen

Außergewöhnlich engagierte Feldkirchner mit Ehrennadeln geehrt
Außergewöhnlich engagierte Feldkirchner mit Ehrennadeln geehrt
Provisorium an der Olympiastraße in Feldkirchen: Burschenverein sucht Räume
Provisorium an der Olympiastraße in Feldkirchen: Burschenverein sucht Räume
Neujahrsempfang der Freien Wähler Aschheim/Dornach
Neujahrsempfang der Freien Wähler Aschheim/Dornach
Verlängerung der Buslinie 262 hat Vorteile für Heimstettener
Verlängerung der Buslinie 262 hat Vorteile für Heimstettener

Kommentare