Chillen und gemütlich lesen

Kirchheims Ortsmitte wird aufgehübscht

Bürgermeister Maximilian Böltl, Ex-Gemeinderat Rainer Ehrenberger und Pfarrer Werner Kienle (v.l.) vor der Pfarrei St. Andreas bei der „Eröffnung“ der neuen Ortsmitte.
+
Bürgermeister Maximilian Böltl, Ex-Gemeinderat Rainer Ehrenberger und Pfarrer Werner Kienle (v.l.) vor der Pfarrei St. Andreas bei der „Eröffnung“ der neuen Ortsmitte.

Faul rumliegen und schöne Lektüre genießen — in der Kirchheimer Ortsmitte ist das ab sofort möglich.

Der Ortskern von Kirchheim nimmt langsam Formen an. Muss ja sein – findet doch 2024 die Landesgartenschau statt und die Gemeinde möchte, dass nicht nur der Ortspark die Besucher und einheimischen Bürger anzieht, sondern auch die Mitte rund um den Pfarrer-Caspar-Mayr-Platz ihre Anziehungskraft behält. Den hatte Wirtschaftsförderer Tobias Schock vor Jahren als „Parkplatz mit Maibaum“ bezeichnet und seitdem versucht, diesen Platz und das Drumherum zu verschönern.

Ein Ergebnis dieser Bemühungen stellt Bürgermeister Maximilian Böltl vor: Die Änderungen rund um Vorgarten der Katholischen Pfarrei St. Andreas. Dort stehen jetzt zwei neue stylische Holzliegen zum Chillen oder zum Lesen – die nötige Lektüre holt man sich aus dem offenen Bücherschrank, gesponsert von Flughafen München GmbH, und genießt nebenbei den Blick auf die gegenüberliegende Kirche.

Weiter wurde das ehemalige Kopfsteinpflaster durch glatte Steine ersetzt. Für das hatte sich der ehemalige Gemeinderat Rainer Ehrenberger immer wieder stark gemacht. „In die Wege sind Leitplatten und Bodenindikatoren integriert und sie sind für unsere älteren Bürger – vor allem jene mit Rollatoren – eine große Hilfe“, sagt Böltl und ist froh, dass jetzt die Einschränkungen für die Läden im Umkreis wegen der Bauarbeiten vorbei sind. Für ihn bildet die „Kombination von Rat-, Gottes- und Wirtshaus“ am Pfarrer-Caspar-Mayr-Platz das Herzstück in der neuen Kirchheimer Ortsmitte.

Gerhard Fuhrmann

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der neue Aschheimer Realschul-Gymnasiums Komplex: Ein richtiger Hingucker
Der neue Aschheimer Realschul-Gymnasiums Komplex: Ein richtiger Hingucker
Beschwerden häufen sich: Feldkirchner Häufchen-Ärger
Beschwerden häufen sich: Feldkirchner Häufchen-Ärger
Die Kosten steigen auf über 12 Millionen – Landesgartenschau 2024 in Kirchheim
Die Kosten steigen auf über 12 Millionen – Landesgartenschau 2024 in Kirchheim
Projekt „Kirchheim 2030“ schreitet voran –  Spatenstich für die Ortsmitte
Projekt „Kirchheim 2030“ schreitet voran –  Spatenstich für die Ortsmitte

Kommentare