Längere Wartezeiten möglich

Wertstoffhof in Kirchheim öffnet wieder

+
Kirchheimer können sich freuen: Der Wertstoffhof öffnet wieder.

Kirchheim –Ab Mittwoch, 22. April können Kirchheims Bürgerinnen und Bürger den Wertstoffhof wieder nutzen. Angenommen werden jedoch nur haushaltsübliche Mengen. Außerdem gilt die Bitte, nur absolut Notwendiges anzuliefern. Entrümpelungsaktionen sollen möglichst auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Gefahrgut und Kehrgut werden nicht angenommen.

Um Mitarbeiter und Nutzer des Wertstoffhofes zu schützen, gelten besondere Verhaltensregeln. Es finden Blockabfertigungen mit maximal vier Anlieferern auf dem Gelände statt. Deshalb kann es zu langen Wartezeiten kommen. Zudem wird darum gebeten, die Hygienevorschriften zu beachten und einen Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten. Eine Hilfestellung durch das Personal ist nicht möglich. Die Entsorgungsgebühr ist am Bürocontainer in bar zu begleichen.

Die Abholung des Restmülls, der gelben Säcke sowie der braunen Biotonne und der blauen Papiertonne bleibt weiterhin gewährleistet. Für Glas und Papier stehen die Wertstoffsammelstellen zur Verfügung. Wer sein Grüngut entsorgen möchte, kann dies über die braune Tonne tun.

Der Wertstoffhof ist ab Mittwoch, 22. April, immer Dienstag von 10 bis 12 Uhr, Mittwoch und Freitag jeweils von 16 bis 19 Uhr geöffnet.

Mehr über Kirchheim und den Münchner Nordosten gibt es in der Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paradebeispiel für eine Sitzung in Feldkirchen
Paradebeispiel für eine Sitzung in Feldkirchen
Anbindung der Heimstettner Straße in Kirchheim – Archäologische Arbeiten haben begonnen
Anbindung der Heimstettner Straße in Kirchheim – Archäologische Arbeiten haben begonnen

Kommentare