Konzept der "Netten Toilette"

In Kirchheim öffnen Geschäftsleute ihre WCs für Bürger

+
Die Initiative für den Zugang zu kostenlosen Toiletten kam von zwei Kirchheimer Bürgerinnen.

Kirchheim —Wer kennt das nicht? Man ist auf dem Weg zur S-Bahn, beim Einkaufen oder dreht eine Runde durch die Gemeinde und plötzlich benötigt man eine Toilette. Aber kein öffentliches WC ist in der Nähe. Ohne etwas zu verzehren, darf man bei Gastronomen die Toilette oft nicht nutzen.

Abhilfe schafft das Projekt „Die nette Toilette“, das Anfang Oktober in der Gemeinde startet. Die beiden Kirchheimerinnen Karin Wiewiorra-Schmitz und Christiane Munaretto machten die Gemeindeverwaltung auf eine Aktion aufmerksam, die sie bei einem Besuch in einer anderen Stadt kennengelernt hatten. Die Idee: Kommunen unterstützen Gastronomen finanziell bei der Pflege ihrer Toiletten und sparen dadurch Kosten, die durch den Bau und die Instandhaltung von öffentlichen Toiletten anfallen. Dafür kennzeichnen die teilnehmenden Betriebe an ihrer Eingangstüre durch den „Nette Toilette“-Sticker, dass sie ihre Toilette zu den Öffnungszeiten allen Personen kostenfrei zur Verfügung stellen — egal, ob etwas konsumiert wird oder nicht. Davon haben alle etwas: Bürger stehen mehr öffentlich nutzbare Toiletten zur Verfügung, die Kommune spart sich Geld und die Gastronomen gewinnen vielleicht dadurch den ein oder anderen Gast.

Vorerst startet die Aktion „Die nette Toilette“ in Heimstetten mit dem Ristorantino Lucano in der Zugspitzstraße 49 und dem Subway, Am Gangsteig 5. Dadurch werden auf dem stark frequentierten Weg zur oder von der S-Bahn, beim Einkaufen und auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten zwei zentral gelegene öffentliche Toiletten geschaffen. Geplant ist, für die Zukunft noch weitere Gastronomen für „Die nette Toilette“ zu gewinnen.

Auch bundesweit stehen durch das Konzept „Die nette Toilette“ mittlerweile schon in 270 Kommunen und Städten unzählige öffentliche Toiletten zur Verfügung. Über die App „Die nette Toilette“ ist schnell und unkompliziert die nächste „Nette Toilette“ zu finden, wenn es unterwegs einmal wieder dringend wird.

Lesen Sie in unserer Übersicht weitere Nachrichten aus Ihrem Umfeld.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ein Wirtschaftsförderer für Feldkirchen?
Ein Wirtschaftsförderer für Feldkirchen?
Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Von der Vision, Kindern eine Zukunft zu geben
Von der Vision, Kindern eine Zukunft zu geben
OCR Munich aus Kirchheim bei der Weltmeisterschaft
OCR Munich aus Kirchheim bei der Weltmeisterschaft

Kommentare