Schulweg muss sicher sein

SPD Kirchheim erhebt Forderungen zur Autobahnbrücke

+
Kein Rot für Fahrradfahrer: Die SPD Kirchheim will die Brücke über die Autobahn auch während ihrer Sanierung für Fußgänger und Radler offen halten.

Die Sperrung und Sanierung der Autobahnbrücke zum Heimstettener See im Zuge des Ausbaus der A99 hat die SPD Kirchheim-Heimstetten auf den Plan gerufen. Sie sorgt sich um die Sicherheit des Schulwegs.

Im Zuge des Ausbaus der Autobahn A99 ist es nötig, die Brücke zum Heimstettener See an der Bajuwarenstraße zu sanieren. Die Sanierung erfordert eine Komplettsperrung für einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten. Einen näheren Zeitplan gibt es noch nicht, wie der Kirchheimer Gemeinderat jetzt von der Autobahndirektion Südbayern erfuhr.

Die SPD Kirchheim-Heimstetten sieht die aktuellen Planungen kritisch. „Viele Schüler aus Aschheim, Feldkirchen und Kirchheim nutzen die Brücke zum Heimstettener See für den Weg zur Schule und zurück. Der Schulweg wird dabei mit dem Fahrrad zurückgelegt“, erklärt Thomas Etterer, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kirchheimer Gemeinderat. Deshalb fordert die SPD, dass während der Sanierung die Nutzung für Fußgänger möglich bleiben müsse. „Unsere Schüler brauchen einen sicheren Schulweg“, betont Etterer.

Die mögliche Ausweichroute über die Feldkirchener Straße hat nach Ansicht der SPD für Fahrradfahrer mehrere Gefahr- stellen. Dazu gehörten der Wechsel vom Fahrradweg auf die Feldkirchner Straße mit morgens intensivem Verkehr und regelmäßig auf der Straße wartenden Lkw bei Farben Huber sowie die unübersichtliche Engstelle an der S-Bahn- Unterführung. „Wir halten die von der Autobahndirektion erwähnte Ausweichroute über die Feldkirchener Straße nicht für geeignet und gefährlich für Schüler“, erklärt die SPD.

Andere denkbare, jedoch deutlich längere Ausweichrouten dürften wenig Akzeptanz haben, so dass letztlich doch die kürzere und riskantere Strecke gewählt würde. „Schon heute werden zu viele Schüler mit dem Auto zu den Schulen gefahren. Wir unterstützen auch in diesem Fall die umweltfreundliche Alternative und sind um jeden Schüler froh, der das Fahrrad nutzt“, betont Etterer. Deshalb müsse die Nutzung der Brücke für Radfahrer unbedingt sichergestellt werden.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Christkindlmarkt abgesagt
Christkindlmarkt abgesagt
Die Welt spielend retten
Die Welt spielend retten
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung

Kommentare