Botschafter der Gemeinde

Kirchheim ehrt in diesem Jahr 320 verdiente Sportler

+
Maximilian Böltl, Katharina Ruf, Gerd Kleiber und Marianne Hausladen (v.l.) waren bei der Kirchheimer Sportlerehrungsehr beschäftigt.

„Sportler sind Botschafter unserer Gemeinde“: Viel Lob verteilte Bürgermeister Maximilian Böltl bei der diesjährigen Sportler- ehrung in Kirchheim.

Bei der Sportlerehrung war die Aula des Kirchheimer Gymnasiums bis auf den letzten Platz besetzt. Bürger aller Altersklassen – der Nachwuchs meist im Vereinsdress und die Schützen in Tracht – wollten sich die Ehrungen nicht entgehen lassen. Die Eltern hielten sich eher im Hintergrund, während die Kleinen das Getränke-Buffet leerräumten und sich direkt vor der Bühne die besten Plätze sicherten.

Statt der sonst üblichen musikalischen Eröffnung gab es diesmal einen achtminütigen Film, in dem alle Vereine vorgestellt wurden und es gab immer wieder Freudenschreie, wenn sich der eine oder andere in dem Film wiedersah. Kulturreferentin Katharina Ruf übernahm als Moderatorin nun das Geschehen, ehe sie das Wort an Bürgermeister Maximilian Böltl übergab. „Alle Sportler sind Botschafter unserer Gemeinde“, lobte er vorab die 320 Preisträger und bedauerte, „dass die Aula für solche Veranstaltungen bald zu klein wird und das sich hoffentlich bald ändern könnte. Dieses Jahr gibt es anstatt Handtücher – mache haben schon genug zu Hause – einen Turnsack“, sagte Böltl und bekam gleich einen als Geschenk.

„Wir ehren auch Kirchheimer Sportler, die bei anderen Vereinen ihre Erfolge erringen“, betonte Katharina Ruf und stellte Marianne Hausladen (zweite Bürgermeisterin) und Gerd Kleiber (dritter Bürgermeister) vor, die neben Böltl die Auszeichnungen vornahmen. Geehrt wurde beispielsweise die Akteure des SV Heimstetten (Abteilung Fussball), des TSV München Ost/LG SWM, des SV Heimstetten (Abteilung Tischtennis), des Modellbauclubs München, des TC83 Kirchheim (Tennis), der Schützengesellschaft Kirchheim, des TSV Grafing (Volleyball), des FC Aschheim (Leichtathletik), der SG TC Kirchheim und des SV Heimstetten (Tennis) sowie des Kirchheimer SC (Leichtathletik und Handball). Außerdem gab es Sonderehrungen für Teilnehmer der Naturolympiade und Klettern mit und ohne Handicap.

In der folgenden Pause konnten die Besucher eine Einlage der Turnerinnen des SV Heimstetten bewundern. Die vier jungen Damen zeigten beeindruckende Bodenübungen. Danach standen schon wieder die Sportler im Mittelpunkt: Geehrt wurden Aktive des SV Heimstetten (Turnen und Tennis), des MFC Red Baron (Modellflug), der SG Neubiberg-Ottobrunn (Handball), des SV Heimstetten (Stocksport), der BC Cat-Bowl (Bowling), des Kirchheimer SC (Skisport) sowie erneut des SV Heimstetten (Fußball) und Kirchheimer SC (Fußball).

Nach zwei Stunden Händeschütteln bedankten sich Katharina Ruf und Maximilian Böltl bei allen Organisatoren mit Blumensträußen. Außerdem wurde schon der Termin für die nächste Ehrung bekanntgegeben: 8. November 2019.

 Gerhard Fuhrmann

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Christkindlmarkt abgesagt
Christkindlmarkt abgesagt
Die Welt spielend retten
Die Welt spielend retten
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung
Viel Information bei der Kirchheimer Bürgerversammlung

Kommentare