„Ich, ein Jud“

Foto: privat

Heik

o Dietz liest am Dienstag, 3. April, um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Cantate-Kirche Kirchheim (Martin-Luther-Str. 5) die „Verteidigungsrede des Judas Ischariot“ von Walter Jens aus dessen Roman „Der Fall Judas (1975). Die Presse attestiert Heiko Dietz, Schauspieler, Autor und Leiter des „Theater … und so fort“ in München, ein ausgezeichneter, völlig natürlicher Sinnsprecher zu sein, der das Plädoyer des Judas zum spannenden Denkerlebnis macht. Man darf gespannt sein, was vom allgemeinen Judas-Bild nach diesem Vortrag mit Widerworten noch Bestand hat. Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch mit dem Künstler. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt beträgt 7 Euro an der Abendkasse (Schüler frei).

Auch interessant:

Meistgelesen

Provisorium an der Olympiastraße in Feldkirchen: Burschenverein sucht Räume
Provisorium an der Olympiastraße in Feldkirchen: Burschenverein sucht Räume
Neujahrsempfang der Freien Wähler Aschheim/Dornach
Neujahrsempfang der Freien Wähler Aschheim/Dornach
Verlängerung der Buslinie 262 hat Vorteile für Heimstettener
Verlängerung der Buslinie 262 hat Vorteile für Heimstettener
Ein Haushaltsvolumen von 92 Millionen Euro
Ein Haushaltsvolumen von 92 Millionen Euro

Kommentare