Neues von der vhs Vaterstetten/Poing

Kulturprogramm auf extra Flyer

+
Beim Semesterstart haben die Mitarbeiter der vhs-Vaterstetten alle Hände voll zu tun. Fragen werden hier mit Kompetenz und Geduld beantwortet. Ein Novum: der Flyer für den Kulturbereich.

Erstmals wendet sich die vhs-Vaterstetten/Poing mit einen 32-seitigen Flyer an das kulturversierte Publikum; Literatur- und Theaterkreis, Musik und Malerei sowie der interaktive Museumsbesuch stehen im Focus...

 ...aber auch der Blick auf die Filmarchitektur von „Tom und Hacke“ mit Didi Richter im Rahmen der Kinderuni. Groß und erweitert ist das Angebot im Gesundheitsbereich. Natürlich lässt sich das reichhaltige Kursangebot (pro Jahr 1200 Veranstaltungen/Kurse) der vhs-Vaterstetten/Poing für alle im Internet durchstöbern. Hier kann man sich gleich anmelden und die Kursgebühr wird erst etwa 8 bis 10 Tage vor Kursbeginn abgebucht. „Wir sind da sehr teilnehmerfreundlich geworden“, betonte Geschäftsführer Jürgen Will.

Und dies gilt nicht nur beim Abbuchen der Kursgebühr, sondern auch im teilnehmerspezifischen Angebot. Unter dem Motto „Ein Kurs für mich und meine Freunde“ lassen sich eine exklusive Stadtführung, ein berufsspezifisches Seminar oder ein Kochkurs organisieren. „Wo immer es uns möglich ist, organisieren wir auch Angebote für einen geschlossenen Personenkreis“, versichert Will.Insbesondere dem Kunst- und Kulturbereich widmete sich die vhs mit Neuerungen im Wintersemester 2012/13. So heißt ein Kurs „Rendezvous mit der Kunst“ – 5-mal und dies an jedem zweiten Samstag im Monat von 14 bis 16 Uhr trifft man sich in verschiedenen Münchener Museen. Zunächst besichtigt man die Kunst in der kompletten Gruppe, dann teilt man sich in zweier Gruppen auf und trifft sich zu einer Abschlussbesprechung im Museumscafé.In Vorträgen werden das 500 Jahre alte Deckenfresko der Sixtinischen Kapelle, das Berliner Stadtschloss aber auch Debussy und die Medici behandelt.Vorbeugen und heilenIm Gesundheitsbereich sind neben einer Vielzahl an unterschiedlichsten Entspannungsangeboten auch die Herzreihe mit den Drs. Gnahn und Prüner im Programm, spricht man über Arteriosklerose und Aphasie, Klosterheilkunde und Homöopathie für Kinder zu buchen. Zur gewaltfreien Kommunikation soll es künftig einen Aufbau-Arbeitskreis für Fortgeschrittene geben.Mit neuem Konzept und neuen Dozenten für Standard und Lateinamerikanische Tänze wartet die vhs im neuen Semesterprogramm auf. Gerne würde man auch neue Tanzräume anbieten, aber hier müssen die Verantwortlichen der vhs noch immer nach dem Grundsatz „Den Platz nutzen, wo er sich anbietet“ verfahren. Etwa 75 bis 80 Prozent der vhs-Teilnehmer sind weiblich, wie Will erläuterte, und die werden wohl weiterhin mit Flexibilität auf Raum und Themenangebot agieren. Noch immer ist es ein vhs-Wunsch, ein eigenes vhs-Haus in Vaterstetten zu haben.Auch die Berufstätigen stehen heuer im Focus der vhs. So bietet man nicht nur speziell für den Beruf EDV, Buchhaltung und Bewerbungstraining an, sondern berücksichtigt auch deren Alltag mit Angeboten wie Kunst am Abend und Malen am Samstag oder „Kochen für Eilige“ und „Top im Job“ aufgrund entsprechender Ernährung.Im Bereich Kreatives gibt es eine Reihe neuer kunsthandwerkliche Angebote für Kinder. Die Fotokunst hat mit der Gründung des vhs-Fotoclubs einen Dreh- und Angelpunkt rund ums Fotografieren bekommen, was letztendlich zu vielen und höchst unterschiedlichen Kursangeboten führte.Neben den rund 1200 Kursen für etwa 16.500 Teilnehmern pro Jahr, hat die vhs eine Kooperation mit der Mittelschule Vaterstetten über 30 Wochenstunden und nimmt am EU-weit stattfindenden Lernpartnerschaftlichen System teil. Derzeit beschäftigt man sich hier mit dem intergenerationellen Lernen, einem Generationen übergreifenden Lernen.  – A.R. – 

Auch interessant:

Meistgelesen

Feldkirchen erwägt Beitritt zum S-Bahn-Bündnis Ost
München Nordost
Feldkirchen erwägt Beitritt zum S-Bahn-Bündnis Ost
Feldkirchen erwägt Beitritt zum S-Bahn-Bündnis Ost
Von Schlachthof und guter Nachbarschaft
München Nordost
Von Schlachthof und guter Nachbarschaft
Von Schlachthof und guter Nachbarschaft
Entlasten und unterstützen 
München Nordost
Entlasten und unterstützen 
Entlasten und unterstützen 
Künftiger besser zusammenarbeiten
München Nordost
Künftiger besser zusammenarbeiten
Künftiger besser zusammenarbeiten

Kommentare