Geduld mussten die Schäfflerfans ...

...

in Aschheim haben. Der erste Ehrentanz der Aschheimer Schäffler für Pfarrer Alvaro Valderrama Erazo begann mit fast halbstündiger Verspätung, denn der Kirchgang dauerte länger als geplant. Blitzsauber in neuem Gewand und Schuhen mit Silberschnallen zog man auf den Platz zwischen Kirche und Pfarrheim von St. Peter und Paul. Nach der inzwischen 125-jährigen Aschheimer Tradition müssen die Burschen schneidig, ledig und im Alter zwischen 18 und 25 Jahren sein. Die Ausnahmen bilden der Vorstand mit Otto Lindinger, Emmeran Haller und Günter Sassmann, die nach dem Fahnenträger die ersten im Schäfflerzug sind. Wo die Aschheimer Schäffler in den nächsten Tagen ihren Tanz – hier die Krone – bis zum 21. Februar präsentieren, findet man unter www.schaefflerzunft.de. Auf ihren Auftritt wartet das Publikum: die Schäffler-Kasperl 2012 Stefan Bichler und Alexander Bleise. In einem Buch haben sie sich notiert, wie der eine oder andere Gastgeber derbleckt werden kann, humorvoll, witzig – aber mit Respekt. Aschheims katholischer Pfarrer Alvaro Valderrama Erazo war der erste im Buch – der gut aussehe, in Venezuela seinen Urlaub verbringe und in Aschheim gern von den „alten Weibern“ um Rat gefragt werde. „Lasst eam in Ruh’, sonst lauft uns der nächste Pfarrer auch noch davon“, warnten die Kasperl, bevor’s g’schwind mit der Aschheimer Blaskapelle zum nächsten Auftritt ging – rund 300 sollen es heuer werden. Fotos: H.R.

Auch interessant:

Meistgelesen

Umbau der Kelten-Grundschule in Aschheim
Umbau der Kelten-Grundschule in Aschheim
Beschwerden häufen sich: Feldkirchner Häufchen-Ärger
Beschwerden häufen sich: Feldkirchner Häufchen-Ärger
Der neue Aschheimer Realschul-Gymnasiums Komplex: Ein richtiger Hingucker
Der neue Aschheimer Realschul-Gymnasiums Komplex: Ein richtiger Hingucker
Ratsbeschlüsse in Aschheim auf Eis gelegt – Um ein Exempel zu statuieren?
Ratsbeschlüsse in Aschheim auf Eis gelegt – Um ein Exempel zu statuieren?

Kommentare