Feldkirchen sucht Feldgeschworene

Die Gemeinde Feldkirchen sucht Bürger, die als Feldgeschworene das Vermessungsamt München bei den Vermessungen und Abmarkungen im Gemeindebereich unterstützen.

Die Feldgeschworenen werden zu den einzelnen Vermessungsterminen geladen und führen zusammen mit Mitarbeitern des Vermessungsamtes Abmarkungs- und Vermessungsarbeiten durch. Insbesondere setzen die Feldgeschworenen an den vom Vermessungsbeamten festgelegten Grenzpunkten die Grenzzeichen (meist Grenzsteine) und kümmern sich um die Beschaffung und den Antransport des Abmarkungsmaterials. Außerdem sind sie befugt, Grenzzeichen auszuwechseln, höher oder tiefer zu setzen und zu sichern, falls sie gefährdet sind. Die ehrenamtliche Tätigkeit wird mit 16 Euro pro Stunde bezahlt. Das Feldgeschworeneninstitut blickt auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und genießt noch heute – in einer Zeit, in der Grundstücksvermessungen mit modernster Technik ausgeführt werden – hohes Ansehen. Die Ortskenntnisse der Feldgeschworenen und ihre vermittelnde Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des Grenzfriedens werden von Grundstückseigentümern und Vermessungsamt gleichermaßen geschätzt. Schriftliche Bewerbungen nimmt die Gemeinde (Rathausplatz 1, 85622 Feldkirchen) entgegen. Bei Rückfragen steht Frau Gierlinger (Tel. 089/90 99 74- 72, gierlinger@feldkirchen.de) zur Verfügung.

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Gemeinde Kirchheim sucht noch Wahlhelfer
Die Gemeinde Kirchheim sucht noch Wahlhelfer
Von der Vision, Kindern eine Zukunft zu geben
Von der Vision, Kindern eine Zukunft zu geben
Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Erste Amtszeit des Aschheimer Bürgermeister war spannend und voller Überraschungen
Experte Chris Mewes testet jede Woche Spiel-Neuerscheinungen
Experte Chris Mewes testet jede Woche Spiel-Neuerscheinungen

Kommentare