„Mysteriöse Botschaften“

So spannend ist der neue Krimi der Dornacher Kinderbuchautorin Petra Breuer

+
Die Dornacher Kinderbuchautorin Petra Breuer.

„Abenteuer in München“ — so lautet der Titel einer Kinderbuchreihe über die Stadtgeschichte Münchens. Die Bücher stammen aus der Feder der Dornacher Autorin Petra Breuer. Soeben ist der sechste und letzte Band der Reihe, „Mysteriöse Botschaften“, erschienen.

Aschheim – Kinderkrimis und lebendige Stadtgeschichte. Das sind die nunmehr sechs Bände der Kinderbuchreihe „Abenteuer in München“. In ihr nimmt Petra Breuer ihre Leser ab etwa neun Jahren mit auf eine historische Reihe. Sie beginnt im Jahr 1158 mit der Gründung Münchens. Anschließend geht die Zeitreise vom Mittelalter bis ins Jahr 1810, in dem der nun erschienene Band „Mysteriöse Botschaften“ spielt.

In diesem Jahr findet nicht nur eine königliche Hochzeit in München statt – nein, auch mysteriöse Botschaften wechseln heimlich den Besitzer. Die Zwillinge Anna und Ben vermuten hinter den sonderbaren Nachrichten eine Diebesbande, die Hunde entführt. Mit ihrem Freund Max legen sie sich auf die Lauer und staunen nicht schlecht, als sich alles anders entwickelt als gedacht. In der Gegenwart erkunden Anna und ihr Opa den Englischen Garten, den Viktualienmarkt sowie die Bavaria mit der Ruhmeshalle. Mit dabei ist diesmal eine Überraschung auf vier Pfoten – die das Duo zu einem Spürnasen-Trio macht.

Wie man es von Breuer kennt, werden auch in ihrem jüngsten Werk historische Fakten mit der Rahmenhandlung in der Gegenwart verknüpft. Historische Sagen und Anekdoten runden die Geschichte ab. Und die Bücher können begleitend zum Unterrichtsfach Heimat- und Sachkunde der vierten Jahrgangsstufe gelesen werden. Apropos Schulunterricht: Aus dem kennen alle Aschheimer und Dornacher Kinder die Autorin. Denn Breuer ist zusammen mit Anja Pütz, der Leiterin des AscheiMuseums, Verfasserin der „Aschheimer Geschichte(n) für Junge und Junggebliebene“. Das 60 Seiten umfassende Buch, führt Kinder wie Erwachsene anschaulich durch die Ortsgeschichte von Aschheim und Dornach von der Jungsteinzeit bis heute und ist in der dritten Grundschulklasse Pflichtlektüre für alle Aschheimer und Dornacher Schüler.

„Meine Bücher sind in Abenteuerform geschrieben, schließlich soll das Lesen den Kindern Spaß machen“, erklärt Breuer. Dabei hält sie sich genau an die historischen Ereignisse und Personen, die ihren Geschichten zugrunde liegen. Schließlich sollen ihre Bücher lehrreich sein: „Ich will was rüberbringen, wovon die Kinder auch was haben.“

Literatur spielte bereits in ihrer Kindheit eine große Rolle in Breuers Leben. „Mein absolutes Lieblingsbuch war ,Der kleine Muck‘“, bekennt die Dornacherin. Dass sie selbst einmal Bücher schreiben würde, war damals allerdings noch nicht einmal zu erahnen. Ihre berufliche Laufbahn begann sie in der Hightech-Branche, in der sie viele Jahre tätig war. Doch dann kristallisierte sich immer mehr ihre große Leidenschaft für die Stadtgeschichte Münchens heraus.

Und so folgte der Entschluss, ihrem Leben eine „neue, eine für mich sinnvolle und nachhaltige Wende“ zu geben, erinnert sich Breuer. Sie ließ sich zunächst zur Stadtführerin ausbilden, ehe der der nächste Schritt folgte: das eigene Buch und der eigene Verlag.

Seither ist Petra Breuer als Autorin und Verlegerin tätig. Ihr Schwerpunkt liegt auf kindgerechter Wissensvermittlung von geschichtlichen und historischen Themen. Doch ihr Engagement geht noch weitere. Unter dem Motto „Lebendige Geschichte – Geschichte lebendig“ bietet sie für interessierte Bürger und Familien Führungen und Rundgänge durch die „Weltstadt mit Herz“ an. Auf lehrreiche und heitere Weise erkunden die Teilnehmer ein Museum oder die Innenstadt Münchens. Aber auch das Freilichtmuseum Bajuwarenhof oder das AschheiMuseum stellt die Dornacherin, die auch an der Erstellung der Vhs-Hörpfade mitgewirkt hat, gerne vor.

Doch das Schreiben bleibt Breuers Herzensangelegenheit. Und so verwundert es nicht, dass bereits weitere Bücher im Entstehen sind. Eins davon dürfte vor allem für die Kirchheimer interessant sein. Denn unter dem Titel „Kirchheimer Geschichte für Kids“ arbeitet die Dornacher Autorinan einem Schulbuch über das Freilichtmuseum Bajuwarenhof. Erscheinen soll das Werk im September kommenden Jahres.

Alle Informationen zu Petra Breuer, ihre Bücher und weitere Aktivitäten finden Interessierte im Internet unter www.phantasiereich.com. 

fit

Lesen Sie in unserer Übersicht weitere Nachrichten aus Ihrem Umfeld.

Auch interessant:

Meistgelesen

Fahrdienstleister Uber testet in Kirchheim
Fahrdienstleister Uber testet in Kirchheim
Sabine Maier will’s als Aschheimer Bürgermeisterin richten
Sabine Maier will’s als Aschheimer Bürgermeisterin richten
Fassaden- und Dachbegrünungen sollen in Kirchheim gefördert werden
Fassaden- und Dachbegrünungen sollen in Kirchheim gefördert werden
Aufsichtsrat der Landesgartenschau Kirchheim 2024 nimmt Arbeit auf
Aufsichtsrat der Landesgartenschau Kirchheim 2024 nimmt Arbeit auf

Kommentare