Dankeschön zu Jahresbeginn

Außergewöhnlich engagierte Feldkirchner mit Ehrennadeln geehrt

+
Für Feldkirchens Bürgermeister Werner van der Weck war es der letzte Neujahrsempfang seiner Amtszeit.

Ein weiterer Meilenstein auf dem Rückzug vom aktiven, politischen Arbeitsalltag war der Neujahrsempfang mit Festbankett für Feldkirchens Bürgermeister Werner van der Weck und seine Gattin. Traditionell werden hier Köstlichkeiten aufgetischt – als Dankeschön für die Tatkraft der Ehrenamtlichen sowie für die Gewerbesteuer der engagierten Unternehmer, die gemeinsam die soziale Infrastruktur der Kommune stärken.

Feldkirchen – Für Werner van der Weck (SPD) war es der letzte Neujahrsempfang in seiner Amtszeit als Bürgermeister. Insbesondere dankte er immer wieder Landrat Christoph Göbel (CSU) für dessen Unterstützung und Wirken im Sinne der Gemeinde und Bürger Feldkirchens. Den immer ruppiger werdenden Umgang der Menschen untereinander beklagte van der Weck insbesondere und versicherte, er werde es sich vorbehalten, auch nach seiner Amtszeit ein Auge auf den respektvollen Umgang mit den Rathausmitarbeiten zu haben.

Landrat Christoph Göbel forderte die Gäste des Feldkirchner Neujahrsempfangs auf, zu zeigen, dass die Ereignisse der berühmten 20er Jahre des 20. Jahrhunderts sich nicht im 21. Jahrhundert wiederholen. Denn Demokratie sei mit Verantwortung verbunden, die man auf sich nehmen müsse.

Auch heuer erhielten verdiente Bürger wieder die Ehrenadel der Gemeinde Feldkirchen: Franz Golibrzuch (UWV) setzt sich seit 25 Jahren sachkundig im Ratsgremium für die Belange der Bürger und ebenso in der Vereinsarbeit ein; ebenso wie Silvia Pahl-Leclerque (Grüne) seit 20 Jahren. Brigitte Pfaffinger, die seit mehr als 15 Jahren den Turn- und Sportverein leitet, setzte sich beharrlich für den Bau der Dreifachturnhalle ein und bietet nun ein Sportprogramm für alle Generationen, sportlich Ambitionierte und Neueinsteiger an. Für ihren vielfältigen, tatkräftigen Einsatz in der katholischen Pfarrei wurde Anita Langer gewürdigt. Als langjährige Leiterin im gemeindlichen Kindergarten „Arche Noah“ erhielt Doris Kiesl die gemeindliche Auszeichnung. Herbert Finkenzellers Verdienste bei der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen sowie seine Vereinstätigkeit im Christlichen Männerverein, dem Männergesangsverein sowie die Krieger- und Soldatenkameradschaft fanden in der Verleihung der Ehrennadel eine Würdigung.

ar

Mehr über den Münchner Nordosten gibt es in der Übersicht.

Das Neueste aus der HALLO- die lokale Wochenzeitung, gibt es auch auf Facebook.


Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ein nackerter Dorfplatz – Kirchheims Maibaum steht nicht mehr
Ein nackerter Dorfplatz – Kirchheims Maibaum steht nicht mehr
Aktuelles zum Asiatischen Laubholzbockkäfer in Feldkirchen
Aktuelles zum Asiatischen Laubholzbockkäfer in Feldkirchen
Steigende Schulden – Gemeinderat genehmigt Feldkirchens Rekordhaushalt
Steigende Schulden – Gemeinderat genehmigt Feldkirchens Rekordhaushalt
Erster Premiumpartner der Landesgartenschau Kirchheim
Erster Premiumpartner der Landesgartenschau Kirchheim

Kommentare