„Auf den Spuren der Götter“

Die Pfarrei St. Andreas in Kirchheim lädt ein zur Gemeindereise unter dem Motto „Auf den Spuren der Götter“. Die Fahrt führt vom 5. bis 13. Oktober nach Athen und auf den Peleponnes.

In diesem Jahr führt uns die Gemeindereise der Kirchheimer Pfarrei auf den Peloponnes und nach Athen. In knappen neun Tagen werden die Teilnehmer „auf den Spuren der Götter“ zu den Höhepunkten der griechischen Antike geführt. Zunächst bringt sie der Flieger nach Athen. Die quirlige Hauptstadt Griechenlands, die ja sowieso meistens streikt, lassen sie links liegen und beginnen sofort mit ihrer Rundreise. Die Besichtigung von Delphi, die berühmte Orakelstätte sowie das antike Olympia und Sparta gehören genauso zum Programm wie die Besichtigung von byzantinischen Kirchen, malerischen Dörfern und Burgen. Auf dem Weg zurück nach Athen sehen die Reisenden das antike Epidaurus Theater. An diesem Ort hatte auch der berühmte Asklepios-Kult seine Heilstätte. Das von Heinrich Schliemann freigelegte Mykene mit seiner Akropolis und dem Löwentor ist der Höhepunkt dieses Tages. Über den Kanal von Korinth erreichen die Kirchheimer per Fähre wieder Athen, wo sie nach einer Stadtrundfahrt als Höhepunkt die Akropolis erreichen. Charmant und mit breitem Wissen präsentiert die Reiseleitung das goldene Zeitalter Griechenlands. Ganz nebenbei findet so ein attraktiver Rundschlag durch die Geschichte Griechenlands statt, der auch für Laien gut verständlich sein wird. Der Reisepreis beträgt pro Person im Doppelzimmer 999 Euro, im Einzelzimmer 1159 Euro. Dazu kommen noch die Eintrittsgelder für Personen bis 64 Jahre 68 Euro, ab 65 Jahre 40 Euro. Den genauen Reiseverlauf, die Anmeldeformulare und weitere Informationen dazu erhalten Interessierte ab sofort im Pfarrbüro (Telefon 089/90 97 97 90, vormittags). Anmeldeschluss ist der 26. April. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen.

Auch interessant:

Kommentare