Ehrung für den Aschheimer Komponisten und Regisseur

Walter Haupt in Linz geehrt

+
Bürgermeister Klaus Luger (l.) überreicht dem Aschheimer Walter Haupt das Geschenk der Stadt Linz.

Der in Aschheim lebende Komponist, Dirigent und Regisseur Walter Haupt war Ehrengast der Klangwolke im österreichischen Linz, die zum 40. Mal stattfand. Heuer hatte dort seine Tanz-Theaterproduktion „Marie Antoinette“ Premiere.

Linz ist für den Aschheimer Walter Linz die „Stätte seiner großen Triumphe“. Vor 40 Jahren inszenierte Haupt in Linz das erste Mal die „Klangwolke“ mit über 150.000 Besuchern. Nun überreichte ihm Linz‘ Bürgermeister Klaus Luger ein Geschenk der Stadt und würdigte Haupt, der zwölf Jahre lang künstlerischer Leiter für das Open-Air-Spektakel, das Musik, Feuer, Licht, Laser und Wasser in einem Kunstwerk vereint, war. „Walter Haupt hat mit seiner Erfindung und über viele Jahre realisierten ‚Linzer Klangwolke’, eine Veranstaltung im offenen Raum mit einer faszinierenden Verbindung von High-Tech und effektvollen Feuer-, Wasser-, Lichtvisionen und Klassischer Musik, die alljährlich über 100.000 Menschen nur für diese eine Stunde in den Donaupark lockt, und damit ein inzwischen unverzichtbares Kultursymbol für die Stadt geschaffen“, sagte Linz‘ Bürgermeister Luger und fuhr fort: „Kulturhistorisch gesehen wurde Haupts ,Klangwolkenidee‘ zu einem Markenzeichen der Stadt Linz. Es ist ihm gelungen, die ehemalige Stahlstadt in eine internationale ‚Klangstadt‘ zu verwandeln.“ In seiner Laudatio sagte der Bürgermeister der europäischen Kulturhauptstadt 2009, dass die Klangwolke zu Linz gehöre wie der Eiffelturm zu Paris oder die Tower Bridge zu London. Sie sei europaweit das größte inszenierte Open-Air-Event. Bereits 2015 hatte die Stadt Linz den Aschheimer Musiker mit dem „Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Kultur“ ausgezeichnet. 2009 hatte er den „Ehrenring der Stadt“ erhalten. Der „Bayerischen Verdienstorden“ wurde dem 84-jährigen Aschheimer 2014 überreicht, außerdem ist er Träger des „Bundesverdienstkreuzes am Bande“.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kulturherbst-Liederabend in St. Andreas Kirchheim
Kulturherbst-Liederabend in St. Andreas Kirchheim
Landesgartenschau Kirchheim 2024 nimmt Formen an
Landesgartenschau Kirchheim 2024 nimmt Formen an
Kirchheim bekommt neue Partnergemeinde in Sachsen
Kirchheim bekommt neue Partnergemeinde in Sachsen

Kommentare