Unterföhrings 1. Bürgermeister zum Jahreswechsel

Dank an die Firmen VON FRANZ SCHWARZ

Das Jahr 2009 war für Unterföhring wieder von großen Aufgaben, ganz besonders von Baumaßnahmen, gekennzeichnet. Ich darf einige Stichpunkte nennen: Bau des Bürgerhauses, Anschlüsse und Fortführung bei der Geothermie, Spatenstich beim Kinderhaus sowie beim Sportzentrum usw. Bei diesen großen Vorhaben, die viel an Finanzmitteln, Aufwand und Arbeitseinsatz erfordern, wollen wir jedoch nicht auch die kleinen Dinge vergessen. Es geht nicht nur um Geld, sondern auch um die Gesellschaft und die Gemeinschaft als solches. Um so mehr freut es mich, dass trotz der Nähe zur Großstadt München in Unterföhring ein gutes Klima herrscht, insbesondere im Bereich der Vereine und Organisationen. Das ehrenamtliche Engagement ist erfreulich groß und kann vieles bewirken, was allein mit Geld nicht möglich ist. Ich danke deshalb an dieser Stelle ausdrücklich den vielen örtlichen Organisationen und Vereinen, die dank ihres ehrenamtlichen Engagements zu den zahlreichen positiven Ereignissen dieses Jahres ihren Teil beigetragen haben. Ohne die gute finanzielle Lage durch unsere Gewerbebetriebe wäre jedoch vieles nicht in dieser Form möglich. Ich möchte es nicht versäumen, mich bei allen örtlichen Gewerbebetrieben, die nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze am Ort bieten, sondern auch das Rückgrat für die gute finanzielle Situation in Unterföhring ausmachen, ausdrücklich zu bedanken. Die gute Mischung aus kleinen, mittelständischen und großen Betrieben stärkt unsere Gemeinde gerade auch in Krisenzeiten.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erstes Deutschland-Spiel der Fußball-EM ‒ Austragungsort München ist auf aktuelle Corona-Lage gut vorbereitet
Erstes Deutschland-Spiel der Fußball-EM ‒ Austragungsort München ist auf aktuelle Corona-Lage gut vorbereitet
Feuer in der Allianz Arena ‒ Einen Tag vor dem ersten EM-Spiel in München ist ein Technikraum in Brand geraten
Feuer in der Allianz Arena ‒ Einen Tag vor dem ersten EM-Spiel in München ist ein Technikraum in Brand geraten
Die Hubschrauber kommen: Im Norden ist Lärm im Anflug
Die Hubschrauber kommen: Im Norden ist Lärm im Anflug
Knorr-Bremse: So soll das Areal in naher Zukunft aussehen
Knorr-Bremse: So soll das Areal in naher Zukunft aussehen

Kommentare