MVG präsentiert Stand der Planung

Großprojekt für München Nord: Verlängerung der Tram 23 im BA Schwabing-Freimann vorgestellt

Den DB-Nordring soll die Tram 23 künftig über eine Brücke queren können.
+
Den DB-Nordring soll die Tram 23 künftig über eine Brücke queren können.
  • Benedikt Strobach
    vonBenedikt Strobach
    schließen

Die MVG hat im BA Schwabing-Freimann die Pläne für die Tram 23 Verlängerung zum Kieferngarten präsentiert. Neue Haltestellen und eine neue Brücke entstehen.

  • Die MVG hat im BA Schwabing-Freimann die Pläne für die Tram 23 Verlängerung zum Kieferngarten präsentiert.
  • Sechs neue Haltestellen und eine neue Brücke sollen entstehen.
  • Die Inbetriebnahme könne frühestens 2026 erfolgen.

Schwabing-Freimann - München wächst. Allein die Erweiterung des BMW-FIZ und die Bebauung der Bayernkaserne schaffen 15.000 neue Arbeitsplätze und neuen Wohnraum für ebenso viele Menschen. Mit diesem Wachstum kommt auch mehr Verkehr auf die Straßen. Um diese vor einem Kollaps zu bewahren, muss das öffentliche Nahverkehrsangebot erweitert werden. Im Münchner Norden gibt es dafür gleich zwei Projekte, welche langfristig helfen sollen: Die U-Bahn-Linie U26 zwischen Kieferngarten und Am Hart sowie die Verlängerung der Tram 23 bis Kieferngarten.

Schwabing-Freimann: MVG stellt Pläne für Tram 23 Verlängerung zum Kieferngarten vor - neue Haltestellen und neue Brücke

Letzteres Projekt haben nun Vertreter der MVG im BA Schwabing-Freimann vorgestellt. So soll die Linie „von ihrem bisherigen Endhalt auf Höhe des Bauhausplatzes zunächst ebenerdig über den Frankfurter Ring und per neuer Brücke über den DB-Nordring in Richtung Helene-Wessel-Bogen verlaufen“, so ein MVG-Sprecher. Dort fährt die Bahn mittig bis zur Bayernkaserne, von dort geht es durch das neue Wohngebiet auf die Heidemannstraße. „Im gesamten bisherigen Streckenverlauf soll zudem ein einheitlicher Zwei-Richtungs-Radweg westlich der Trasse verlaufen“, so der MVG-Sprecher weiter.

An der Heidemannstraße trifft die Tram auf die geplante Bus- oder Tram-Verbindung zwischen den U-Bahn-Stationen Kieferngarten und Am Hart und fährt gemeinsam auf einer neuen Mitteltrasse Richtung Kieferngarten, wo ein neuer Wendepunkt für sie geschaffen wird. Dies hat zur Folge, dass die „P+R“-Anlage weichen muss. Diese sei jedoch kaum ausgelastet und in Fröttmaning sei eine weitere, besser angebundene Anlage vorhanden, so der Sprecher.

Neue Verbindung: Kieferngarten - Am Hart

Der Stadtrat muss noch final entscheiden, ob eine Tram-Linie 24 oder ein Schnellbus als Vorläufer der geplanten U26-Spanne zwischen Kieferngarten und Am Hart eingesetzt wird. Beide Planungen werden derzeit noch fortgeführt.

Schwabing-Freimann: Verlängerung der Tram 23 zum Kieferngarten - MVG lehnt Fröttmaning-Vorschlag ab

Insgesamt erhält die Tram-Linie 23 sechs neue Haltestellen. Als nächsten Schritt soll es im Januar eine virtuelle Informationsveranstaltung geben, so der MVG-Sprecher. Die Inbetriebnahme könne frühestens 2026 erfolgen.

Neue Haltestellen der Tram 23

Am bisherigen Endhalt „Schwabing Nord“ wird auch die Wendeschleife beibehalten. Man könne sich das in etwa wie am Effnerplatz vorstellen, so der MVG-Sprecher. Neu ist der Halt „Euro-Industriepark“ südöstlich des SUMA-Centers am Helene-Wessel-Bogen. Im neuen Stadtviertel auf dem Bayernkasernen-Gelände ist ein weiterer Halt am künftigen Stadtplatz vorgesehen.

Auf Höhe des Werner-Eck-Bogens fährt die Tram auf die Heidemannstraße und hält auch dort. Eine weitere Haltestelle ist an der Paul-Hindemith-Allee vorgesehen. Direkt nach dem Abbiegen nach Norden auf die Kieferngartenstraße hält die Linie erneut am Bernsteinweg, bevor sie an der neuen Wendeschleife am Kieferngarten im Uhrzeigersinn umkehrt. 

Den Vorschlag der BA-Mitglieder Dorothea Wiepcke (CSU) und Lars Mentrup (SPD), die Tram bis nach Fröttmaning fahren zu lassen, lehnte die MVG ab: „Eine Verlängerung wäre reiner Ersatzverkehr für die U6.“ Dies wäre nach derzeitigem Stand nur möglich, um Tramfahrzeuge auf dem Gelände des U-Bahn-Betriebshofs abstellen zu können.

Auch interessant:

Meistgelesen

Änderungen bei der Sperrmüllabfuhr in Unterföhring
Änderungen bei der Sperrmüllabfuhr in Unterföhring
Furchen, Splitt, unklare Vorfahrt: Von der Moosacher Radler-Sturzfalle
Furchen, Splitt, unklare Vorfahrt: Von der Moosacher Radler-Sturzfalle
Bauer ist sauer: Blühstreifen werden laufend geplündert
Bauer ist sauer: Blühstreifen werden laufend geplündert
Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring
Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring

Kommentare