1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

Nicht im Verein, aber ...

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ehrungen bei den Unterföhringer Schützen (v.li.): 2. Gauschützenmeister Peter Floth, 1. Schützenmeister Donat Aigner, Hannelore Marschik, Margit Aigner, Anna Maria Hohenester, Christian Hoffmann und der 2. Schützenmeister Günther Zelzer. 	Foto: privat
Ehrungen bei den Unterföhringer Schützen (v.li.): 2. Gauschützenmeister Peter Floth, 1. Schützenmeister Donat Aigner, Hannelore Marschik, Margit Aigner, Anna Maria Hohenester, Christian Hoffmann und der 2. Schützenmeister Günther Zelzer. Foto: privat

Im Rahmen der Generalversammlung des Schützenverein Immergrün Unterföhring konnten eine ganze Reihe Mitglieder geehrt werden. Eine ungewöhnliche Ehrung ging an ein Nichtmitglied.

Der 2. Gauschützenmeister Peter Floth zeichnete Anna Maria Hohenester für 20 Jahre als 2. Kassier mit dem großen silbernen Ehrenzeichen des Bezirks München aus. Die goldene Verdienstnadel des Gau München-Ost-Land erhielt die 1. Schriftführerin, Hannelore Marschik für ihr großes Engagement bei den Luftpistolenschützen und ihrer seit 2004 andauernden Tätigkeit als 1. Schriftführerin. Danach verlieh er dem 2. Schriftführer, Christian Hoffmann, der dieses Amt ebenfalls seit 2004 inne hat, die bronzene Verdienstnadel für seine großartige Unterstützung der Jugendleitung und seiner erworbenen C-Trainerlizenz. Die Verdienstnadel in Bronze des Gau München-Ost-Land im BSSB überreichte er an Margit Aigner, die zwar kein offizielles Amt im Verein bekleidet, aber seit vielen Jahren mit ihrer aktiven Mitarbeit im Verein und der Unterstützung ihres Mannes, Vorstand, Donat Aigner, diese Auszeichnung mehr als verdient hat. Sie verliere nie ein böses Wort, wenn der Schützenverein mal wieder das Familienleben der Aigners bestimmt, betonte Floth in seiner Laudatio.

Auch interessant

Kommentare