Polizeieinsatz wegen Randalierer

Lauthals schreiender Münchner randaliert – Zwei Beamte und ein Zivilist verletzt

+
Die Polizei wurde zu einem Einsatz wegen einem schreienden Randalierer gerufen.

Ein Münchner randalierte in einer Wohnung. Als die Polizei ankam war bereit ein Zivilist verletzt. Der Täter floh und lief lauthals schreiend auf die Straße.

München – Die Polizei wurde am Mittwoch, gegen 03.50 Uhr zu einem Einsatz wegen einer randalierenden Person nach Freimann gerufen. Vor Ort trafen sie einen 41-jährigen Münchner vor, der in einer Wohnung randalierte und lauthals schrie. Ein 39-jähriger Münchner, der ebenfalls in der Wohnung war, hatte zuvor versucht ihn zu beruhigen. Dabei wurde er jedoch verletzt, da der Randalierer sich wehrte. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf und musste von den Rettungskräften versorgt werden. 

Als die Polizeibeamten eintrafen lief der 41-Jährige laut schreiend auf die Straße. Er konnte jedoch nach wenigen Metern durch die Polizeibeamten gestoppt werden. Beim Versuch ihn zu fixieren, leistete er erheblichen Widerstand. Dabei wurden zwei Beamte verletzt, sie sind jedoch weiterhin dienstfähig.

Aufgrund des Krankheitsbildes des 41-Jährigen wurde dieser in eine psychiatrische Klinik untergebracht. Weitere Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Münchnerin verbrennt in eigener Wohnung
Münchnerin verbrennt in eigener Wohnung
Münchens Szene-Macher planen kreatives Genossenschaftsprojekt an Föhringer Hochbrücke 
Münchens Szene-Macher planen kreatives Genossenschaftsprojekt an Föhringer Hochbrücke 
Polizei warnt: Falsche Handwerker auf Diebestour – gleich zwei Fälle an einem Tag
Polizei warnt: Falsche Handwerker auf Diebestour – gleich zwei Fälle an einem Tag

Kommentare