1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

Grundstein für Werkstatt und Ausbildungszentrum der SWM in Moosach gelegt – Hallo erklärt die Pläne

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Nun legten (r.o., v.l.) Bernhard Boeck, die künftige Ausbildungszentrumsleiterin Vivian Gann, Werner Albrecht, SWM-Chef Florian Bieberbach, Werkstattleiter Robert Bösl und Veit Bodenschatz den Grundstein.
Nun legten (r.o., v.l.) Bernhard Boeck, die künftige Ausbildungszentrumsleiterin Vivian Gann, Werner Albrecht, SWM-Chef Florian Bieberbach, Werkstattleiter Robert Bösl und Veit Bodenschatz den Grundstein. © Benedikt Strobach

Die Stadtwerke München (SWM) wollen in Moosach eine neue Kfz-Werkstatt und ein Ausbildungszentrum errichten. Dafür wurde jüngst der Grundstein gelegt.

Moosach In einer Baugrube bei über 25 Grad und Sonne zu stehen, ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Dennoch fanden sich am Hauptsitz der SWM in Moosach über 20 Personen dort zusammen, um den Grundstein für zwei neue Gebäude auf dem Campus zu legen: die Kfz-Werkstatt und das Ausbildungszentrum.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Bernhard Boeck, Leiter Immobilien bei den SWM, nannte die rasante Entwicklung des Moosacher Standorts erfreulich. Zuletzt hatten die Stadtwerke dort, direkt neben der Baugrube, das neue Betriebszentrum der MVG eröffnet. Die Neubauten, die ab Herbst 2024 bezogen werden sollen, seien auch deshalb wichtig, weil die alte Kfz-Werkstatt an der Heß- wie auch das Ausbildungszentrum an der Hans-Preißinger-Straße nicht mehr zukunftsfähig seien. „Die Ausbildung ist für uns das wichtigste Thema“, betonte Boeck.

Auch das Ausbildungszentrum wird sechsstöckig gebaut.
Auch das Ausbildungszentrum wird sechsstöckig gebaut. © Fritsch + Tschaidse Architekten

Werner Albrecht, Geschäftsführer Personal, Immobilien, Bäder bei den SWM, schloss sich dem an: „Wir ermöglichen jährlich 140 jungen Menschen eine Ausbildung in 14 Berufen.“ Dieses Angebot möchte man auch weiter fortsetzen. Dafür seien beide Neubauten wichtig. „Etwa für die Auszubildenden als Kfz-Mechatroniker besteht künftig die Möglichkeit, direkt am Fahrzeug lernen zu können“, ergänzte Albrecht.

Die Kfz-Werkstatt wird sechsstöckig gebaut.
Die Kfz-Werkstatt wird sechsstöckig gebaut. © Fritsch + Tschaidse Architekten

Neubau der SWM in Moosach: Bauarbeiten zum Rohbau sollen im November beginnen

Veit Bodenschatz, Leiter des Geschäftsbereichs Bus bei den SWM, freute sich auch über die Effizienzsteigerung: „Durch die Zusammenlegung der Stand­orte fallen etwa die Fahrten unserer Einsatzfahrzeuge zu der Werkstatt weg.“ So könne man besser gewährleisten, dass die über 1800 Pkw und Sprinter einsatzfähig bleiben.

Beide Neubauten bestehen aus je einem Unter- sowie fünf Obergeschossen und sind jeweils 82 Meter lang. Die Brutto­grundfläche des Ausbildungszentrums beträgt 11 540 Quadratmeter, bei der Werkstatt sind es 8736. Genaue Kosten können die SWM derzeit nicht beziffern. „Es wird auf jeden Fall aber ein zweistelliger Millionenbetrag sein“, verrät Boeck auf Hallo-Nachfrage. Albrecht betont, dass dies nötig sei: „Es wäre falsch bei der Ausbildung zu sparen.“

Durch den Umzug der beiden Gebäude werden sowohl die Werkstatt in der Maxvorstadt als auch das Ausbildungszentrum in Sendling aufgelöst. „Dort wollen wir anschließend bis zu 800 Werkswohnungen schaffen“, sagt Boeck.

Ab November soll der Rohbau auf der Baustelle beginnen.
Ab November soll der Rohbau auf der Baustelle beginnen. © Benedikt Strobach

Das Ausbildungszentrum der SWM ist nicht das einzige Großbauprojekt in der Region. Unter anderem werden auch SWM-Betriebswohnungen gebaut.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare