1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

Mann stiehlt Rettungswagen: Vier Verletzte nach Unfall-Fahrt durch München ‒ Polizei sperrt Leopoldstraße

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Ein Rettungswagen mit Blaulicht
Unfall-Fahrt durch München mit vier Verletzten - Ein Mann hat einen Rettungswagen gestohlen. (Symbolbild) © picture alliance / Nicolas Armer

Ein Rettungswage-Dieb verursachte mehrere Unfälle mit Verletzten in München. Die Polizei erstattet gleich mehrere Anzeigen gegen den betrunkenen Mann.

Ein Mann hat am Sonntag einen Rettungswagen in München gestohlen und drei Unfälle mit Verletzten verursacht. Die Polizei nahm den alkoholisierten 38-Jährigen fest, beschlagnahmte seinen Führerschein und erstattete mehrere Anzeigen

Unfall-Fahrt durch München - Mann stiehlt Rettungswagen

Der Mann aus Bad-Tölz-Wolfratshausen nahm das Fahrzeug unbefugt in Betrieb, als es im Rahmen eines Einsatzes, gegen 21.10 Uhr, an der Anni-Albers-Straße stand, berichtet die Polizei München.

Anschließend fuhr er mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Leopoldstraße stadteinwärts.

Dabei kollidierte er mit einem VW Golf einer 53-jährigen Frau, aus dem gerade eine 52-jährige Beifahrerin ausstieg. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf auf einen geparkten VW T-Roc und ein dahinter geparktes Wohnmobil geschoben.

Nach dem Unfall setzte der Mann seine Fahrt fort und kollidierte an der Kreuzung zum Petuelring mit einem Taxi eines 27-jährigen Fahrers.

Nach dieser Kollision wurde der Rettungswagen über den Fahrbahnteiler abgelenkt und prallte gegen einen Ampel-Mast.

Durch den Aufprall wurde der Rettungswagen wiederum gegen einen im Kreuzungsbereich verkehrsbedingt haltenden BMW eines 35-jährigen Fahrers abgelenkt und gegen eine weitere Ampel geschleudert, bevor er letztlich zum Stehen kam.

Der Tatverdächtige verließ daraufhin das entwendete Fahrzeug und flüchtete zu Fuß.

Polizei München: Mehrere Anzeigen gegen Rettungswagen-Dieb nach Unfall-Fahrt mit Verletzten

Nachdem die Sanitäter die Polizei bereits über ihr gestohlenes Auto informiert hatten, liefen bereits Fahndungsmaßnahmen nach Fahrzeug und Fahrer. In deren Rahmen konnte der flüchtige 38-Jährige im Leopoldpark angetroffen und festgenommen werden.

Durch die Unfall-Fahrt wurden die 53-jährige Golf-Fahrerin und ihre 52-jährige Beifahrerin, als auch der 27-jährige Taxifahrer leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in ein örtliches Klinikum gebracht.

Der 38-Jährige selbst wurde ebenfalls leicht verletzt, kümmerte sich aber selbst um die Verletzungen.

Das Rettungsfahrzeug wurde schwer beschädigt. An den beteiligten Pkw entstand leichter Sachschaden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Zum Unfallzeitpunkt war der 38-Jährige laut Polizei merklich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Gegen ihn wurde unter anderem Anzeige erstattet wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsums, Fahrlässiger Körperverletzung, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens.

Nach erfolgter Sachbearbeitung wurde er von der Polizeiinspektion aus entlassen.

Während der Unfall-Aufnahme musste die Leopoldstraße südlich bis ca. 23:30 Uhr gesperrt werden.

Polizei München sucht Zeugen

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare