Tragische Fahrt

Er schaffte es nicht mehr rechtzeitig vom Gleis ‒ Regionalbahn erfasst Mann (73) aus Landkreis München

Eine Regionalbahn fährt auf einem Streckenabschnitt entlang.
+
Eine Regionalbahn fährt auf einem Streckenabschnitt entlang. (Symbolbild)
  • Jonas Hönle
    vonJonas Hönle
    schließen

Bei Oberschleißheim bemerkte der Zugführer einer Regionalbahn einen 73-Jährigen aus dem Landkreis München auf dem Gleis - doch jede Reaktion kam zu spät. 

Die Fahrt einer Regionalbahn nahm am Dienstag ein tragisches Ende. Auf der Strecke zwischen Oberschleißheim und Unterschleißheim wurde ein 73-Jähriger aus dem Landkreis München erfasst.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, stellte der Triebfahrzeugführer nach Verlassen der Haltestelle Oberschleißheim eine Person im Gleisbereich fest. Der Zugführer leitete daraufhin eine Notbremsung ein und gab mehrere Signal- und Warntöne ab.

Dem 73-Jährigen gelang es jedoch nicht mehr rechtzeitig die Gleise zu verlassen, so dass es zu einem Zusammenstoß mit dem Zug kam.

73-Jähriger wird von Zug erfasst und stirbt im Krankenhaus

Der Mann wurde durch die Kollision schwer verletzt und musste mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Dort verstarb er ungefähr drei Stunden später an seinen Verletzungen.

Der Gleisbereich musste für die Unfallaufnahme von der Bundespolizei zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr gesperrt werden.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring
Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring
Das Olympiastadion bereitet sich auf das erste Fußballspiel seit 2012 vor: Türkgücü München kann kommen
Das Olympiastadion bereitet sich auf das erste Fußballspiel seit 2012 vor: Türkgücü München kann kommen

Kommentare