1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

Vier Jugendliche schlagen 18-Jährigen und rauben ihn aus - Münchner Polizei kann Tatverdächtige fassen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Polizei konnte vier Tatverdächtige fassen, die einen 18-jährigen ausgeraubt und angegriffen hatten.
Die Polizei konnte vier Tatverdächtige fassen, die einen 18-jährigen ausgeraubt und angegriffen hatten. (Symbolbild) © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Polizei konnte vier Tatverdächtige fassen, die einen 18-Jährigen auf einem Spielplatz bedroht, ausgeraubt und geschlagen hatten.

Am vergangenen Dienstagabend, 14. Juni, wurde ein 18-Jähriger von vier weiteren Jugendlichen an einem Spielplatz am Harthof bedroht, angegriffen und ausgeraubt. Die Polizei konnte die Tatverdächtigen noch am selben Abend fassen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Raubüberfall in München: Ein Täter droht mit einem langen Messer

Die vier Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren wollten Aussagen des 18-jährigen Opfers zufolge seinen Geldbeutel haben, den er den Tätern auch aushändigte. Einer der Täter bedrohte den 18-Jährigen dabei auch mit einem langen Messer.

Nachdem der Ausgeraubte von mehreren Jugendlichen geschlagen wurde, konnte er zur Bushaltestelle Dülferstraße flüchten. Dort brach er zusammen, weshalb einige unbeteiligte Zeugen die Polizei und den Rettungsdienst alarmierten. Der 18-Jährige wurde dann vom medizinischen Personal versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fahndete nach den Tätern und konnte alle vier finden und festnehmen. Gegen sie wird wegen Raub, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. Sie wurden nach Beendigung der Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben.

Das Kommissariat 21 ermittelt.

Polizei München/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare