1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

München: Nach rasantem Husarenritt - Polizei entzieht 24-Jährigem Raser den Führerschein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Polizei musste einem Raser, der mit 150 statt 50 km/h auf der Ingolstädter Straße unterwegs war, den Führerschein wegnehmen.
Die Polizei musste einem Raser, der mit 150 statt 50 km/h auf der Ingolstädter Straße unterwegs war, den Führerschein wegnehmen. (Symbolbild) © Monika Skolimowska/dpa

Eine rasante Spritztour hat ein 24-Jähriger auf der Ingolstädter Straße unternommen. Statt mit den erlaubten 50 km/h war er mit 150 km/h unterwegs. Die Polizei konfiszierte seinen Führerschein.

Am Donnerstagabend wurde eine Polizeistreife auf einen Sportwagen auf der Ingolstädter Straße stadtauswärts aufmerksam, denn er fuhr viel zu schnell.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Raser auf Ingolstädter Straße: 24-Jähriger mit 150 statt 50 km/h unterwegs

Weil der Mann mit 150 statt der erlaubten 50 km/h fuhr, konnte die Polizei den Raser zuerst nicht aufhalten. Erst an der Kreuzung Ingolstädter Straße/Frankfurter Ring konnte die Streife den Fahrer zur Rede stellen.

Aussagen des Fahrers zufolge habe er den Sportwagen von seinem Arbeitgeber ausgeliehen. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 24-jährigen Rasers. Der ausgeliehene Wagen konnte von einer berechtigten Person noch vor Ort abgeholt werden.

Den Täter erwartet nun eine Anzeige wegen eines illegalen Fahrzeugrennens. Der Führerschein bleibt beschlagnahmt.

Die Verkehrspolizei übernimmt weitere Ermittlungen.

Polizeipräsidium München/kw

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare