1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Nord

Jahresvorschau 2023 München-Nord (Teil 1): Was Moosach beschäftigen wird

Erstellt:

Von: Benedikt Strobach

Kommentare

Der Wettbewerb für die Neuordnung des Moosacher St.-Martins-Platzes soll 2023 stattfinden. Er umfasst neben des neuen Kultursaals auch die Sanierung des Hacklhauses (li.) sowie den Neubau eines Auszubildenen-Wohnheims.
Der Wettbewerb für die Neuordnung des Moosacher St.-Martins-Platzes soll 2023 stattfinden. Er umfasst neben des neuen Kultursaals auch die Sanierung des Hacklhauses (li.) sowie den Neubau eines Auszubildenen-Wohnheims. © Benedikt Strobach

Das neue Jahr steht in Moosach unter dem Stern der existierenden Projekte. Wo sich das Viertel 2023 weiterentwickeln wird, was der BA ändert:

Moosach - Viele neue Vorhaben wird es 2023 im zehnten Stadtbezirk nicht geben. Dafür laufen aber die existierenden weiter. Wo man in diesem Jahr in Moosach mit Bewegung rechnen kann, verrät der Vorsitzende des Bezirksausschusses, Wolfgang Kuhn (SPD).

„2023 wird der Wettbewerb zur Neuordnung des Moosacher St.-Martins-Platzes stattfinden. Das ist wichtig, weil damit auch ein weiterer Schritt für unseren neuen Kultursaal erfolgt.“ Ursprünglich hätte dieser im vergangenen Jahr wie die Wettbewerbe zum Botanikum und zur Karlingersiedlung stattfinden sollen. „Aufgrund von Verzögerungen wurde er jedoch geschoben“, erklärt Kuhn. Das Planungsreferat bestätigt auf Hallo-Anfrage, dass der Wettbewerb 2023 durchgeführt werden soll. „Anschließend wird ein Verhandlungsverfahren zur Auftragsvergabe mit den ersten drei Preisträgern durchgeführt“, erklärt Sprecherin Karolina Gampenrieder.

+++Das tut sich 2023 in Unterföhring.+++

Jahresvorschau für Moosach: Realschule und Parklizenzgebiet

Der Bau der Realschule an der Franz-Mader-Straße könnte starten, sagt Kuhn. „Die Pläne sind eingereicht.“ Im Zuge des Schulbaus soll auch die Verkehrssituation an der Kreuzung von Allacher-, Netzer- und Franz-­Mader-Straße verbessert werden. Das Referat für Bildung und Sport bestätigt auf Hallo-­Anfrage den Baubeginn im März 2023

Auch das Parklizenzgebiet um den Seydlitzplatz soll 2023 eingeführt werden. „Vor Moosach muss jedoch noch ein weiteres Gebiet realisiert werden“, erklärt Kuhn. Das Mobilitätsreferat bestätigt auf Hallo-Anfrage aber, dass beide Gebiete noch 2023 eingeführt werden sollen. Welche Tarife wo gelten und wo die Automaten hinkommen, müsse noch geklärt werden. Kuhn begrüßt den Start des Parklizenzgebiets, sieht jedoch ein mögliches Problem.

+++Das erwartet Milbertshofen-Am Hart 2023.+++

„Es könnte sein, dass es sich mit dem Start der Bebauung der Schamberger Gärtnerei überschneidet.“ Dort sollen im Westen vier Wohngebäude sowie ein Mehrfamilienhaus im Osten errichtet werden. Laut Gampenrieder vom Planungsreferat sei der Antrag für den westlichen Teil genehmigt. Der für den östlichen Teil werde noch bearbeitet.

Auch für den BA stehe ein Wechsel an. „Wir ziehen wieder zurück in den Alten Wirt für unsere Sitzungen“, freut sich Kuhn. Er erhofft sich davon wieder mehr Bürgeranwesenheit.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare