Feuerwehr-Einsatz

Rauchgasvergiftung – Münchner löst Brand durch Arbeiten mit Wachs aus

+
Der 55-jährige Münchner führte Arbeiten mit Wachs durch, indem er dieses auf einer Herdplatte erhitzte.

Als ein Münchner Wachs-Arbeiten auf seiner Herdplatte ausführte, wurde er durch ein wichtiges Telefonat abgelenkt. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung und die Feuerwehr wurde alarmiert...

Unterföhring – Es kam im Bereich der Blumenstraße gestern gegen halb vier am Nachmittag zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung. Ein 55-jähriger Münchner führte dort in den Nebenräumen Arbeiten mit Wachs durch, indem er dieses auf einer Herdplatte erhitzte. 

Als er den Raum aufgrund eines dringenden Telefonats verlassen musste, kochte das Wachs über und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Der 55-Jährige nahm den Topf von der Herdplatte und brachte diesen in den Innenhof. 

Passanten, welche die Rauchentwicklung bemerkten, alarmierten die Freiwillige Feuerwehr. Der 55-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. 

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. 

Präventionshinweis: Eine ständige Aufsicht von leicht brennbarem Material muss gewährleistet sein. Auch die Anschaffung von einem Rauchmelder sollte in jedem Fall in Erwägung gezogen werden.

Quelle: Polizei/fb

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchens Szene-Macher planen kreatives Genossenschaftsprojekt an Föhringer Hochbrücke 
Münchens Szene-Macher planen kreatives Genossenschaftsprojekt an Föhringer Hochbrücke 
Polizei warnt: Falsche Handwerker auf Diebestour – gleich zwei Fälle an einem Tag
Polizei warnt: Falsche Handwerker auf Diebestour – gleich zwei Fälle an einem Tag

Kommentare