In Milbertshofen

Zehn Verletzte bei Zimmerbrand in Wohnhaus: Neue Informationen zur Brandursache

+
Zimmerbrand in der Weyprechtstraße.

In der Weyprechstraße stand in den Morgenstunden eine Wohnung in Brand. Jetzt hat die Feuerwehr den offiziellen Einsatzbericht vorgelegt.

Update: 12.00 Uhr

München – Gegen 7.00 Uhr ist heute morgen in einer Wohnung in der Weyprechtstraße ein Feuer ausgebrochen (siehe unten). Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und musste bis zum Mittag zehn leicht verletzte Anwohner behandeln. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

Nach Beendigung der Löscharbeiten hat das Kommissariat 13 (Brandermittlungen) die Ermittlungen über die Brandursache aufgenommen. 

Das Ergebnis: Nach aktuellem Kenntnisstand wurde der Brand wohl durch die schlagartige Entzündung eines Akkus ausgelöst. Dieser Akku konnte einem privaten E-Roller zugeorndet werden. 

Der Gesamtsachschaden des Wohnungsbrands beläuft sich auf ca. 200.000 Euro.

Quellen: Polizei München/reb

Update: 11.00 Uhr – Zehn Personen durch Brand verletzt

München – Heute Morgen ist es in einem neungeschossigen Mehrfamilienhaus zu einem Zimmerbrand gekommen (siehe unten). Bei dem Vorfall wurden nach aktuellen Angaben der Feuerwehr zehn Personen leicht verletzt.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern der Brandwohnung im zweiten Obergeschosses. Der Atemschutztrupp leitete mit einem C-Rohr umgehend die Brandbekämpfung durch das verrauchte Treppenhaus ein. Zeitgleich wurde mit der Drehleiter ein zweiter Angriffsweg aufgebaut. 

Nach etwa 30 Minuten war der Brand in der Zweizimmerwohnung gelöscht. Um eine Ausbreitung des Brandes unter der Fassade auszuschließen, mussten Teile davon demontiert werden. 

Bereits vor Ankunft der Feuerwehr waren 93 Bewohner ins Freie geflüchtet. Dort wurden sie vom Rettungsdienst untersucht und bis zum Abschluss des Einsatzes betreut. Zehn von ihnen erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation. Zur genaueren Untersuchung wurden zwei Personen in Münchner Kliniken transportiert. 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten insgesamt 35 Wohnungen von der Feuerwehr kontrolliert werden. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt.

Doch es gibt Hoffnung: Bis auf die Brandwohnung sind alle Wohneinheiten ohne Sicherheitsrisiken nutzbar. 

Zur Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Quellen: Feuerwehr München/reb

Erstmeldung: 8.45 Uhr – Zimmer im Münchner Norden steht in Flammen

München – Im Münchner Norden ist in einem Mehrfamilienhaus am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. 

In der Weyprechtstraße am Harthof schlugen Meterhohe Flammen aus dem Zimmer im zweiten Stock. Es war eine starke schwarze Rauchsäule zu sehen.

Laut Angaben der Feuerwehr wurden zehn Menschen verletzt. Sie erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. 95 Personen werden derzeit betreut. 

Das Feuer ist inzwischen gelöscht. Die ersten Einsatzkräfte rücken wieder ab.

Quellen: Twitter Feuerwehr München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht .

Auch interessant:

Meistgelesen

Unfall mit Lkw – 11-Jährige hatte einen Schutzengel
Unfall mit Lkw – 11-Jährige hatte einen Schutzengel
Mehr als 70 Fahrzeuge – Polizei beendet Hochzeitskorso
Mehr als 70 Fahrzeuge – Polizei beendet Hochzeitskorso
Grundstein für Großprojekt gelegt – Hallo hat die Fotos
Grundstein für Großprojekt gelegt – Hallo hat die Fotos
Grundstein für Großprojekt gelegt: Über 100 neue Werkswohnungen in Moosach
Grundstein für Großprojekt gelegt: Über 100 neue Werkswohnungen in Moosach

Kommentare