Zwei Exhibitionisten in München

42-Jähriger onaniert mitten am Tag in der S1

1 von 1

München - Gleich zwei Exhibitionisten haben sich in letzten Tagen in München entblößt. Die Polizei hat beide Täter gestellt.

Ein Exhibitionist hat am Dienstagmittag in der S-Bahn zwei Frauen belästigt. Der 42-Jährige saß in der S1 Richtung Neufahrn einer 23-Jährigen aus Moldau und einer weiteren unbekannten Frau gegenüber. Kurz vor dem Halt in Moosach bemerkten die beiden, dass der Mann seinen Hosenschlitz geöffnet hatte und sich selbst befriedigte.  

Die Frauen baten eine Streife der Deutschen Bahn Sicherheit um Hilfe, die gerade zufällig in die Bahn kam. Als der 42-Jährige die Streife bemerkte, hörte er auf, sich selbst zu befriedigen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen gegen den Münchner wegen exhibitionistischer Handlungen aufgenommen.

Festnahme nach exhibitionistischen Handlungen am Maximiliansplatz

Ähnlich wie den beiden Frauen auch einer 18-Jährigen nachts am Maximiliansplatz. Zum Glück entdeckten Zivilpolizisten entdeckten den Mann, der hinter einer Hecke stand und außerhalb seiner Hose an seinem Geschlechtsteil herumspielte. Den Blick hatte der Exhibitionist dabei auf eine 18-Jährige gerichtet.   

Die Polizisten fragten die junge Frau, ob sie den Mann bemerkt habe. Sie gab an, dass er ihr zwar aufgefallen sei, sie wegen der Dunkelheit aber nicht genau gesehen habe, was er machte.

Der 45-jährige Mann aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wurde vorläufig festgenommen und später nach polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. 

laf

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weinverkostung der Extraklasse am 28. April im EATALY München
Weinverkostung der Extraklasse am 28. April im EATALY München
Hearing China: Chinesische Virtuosen zwischen Tradition und Moderne
Hearing China: Chinesische Virtuosen zwischen Tradition und Moderne

Kommentare