Ziel: Verbesserungen der sozialen und städtebaulichen Angebote

Mehr Leben für Moosach?

Quartiersmanagerin Anna Canins freut sich auf die Arbeit mit den Moosachern im neuen Stadtteilladen
+
Quartiersmanagerin Anna Canins freut sich auf die Arbeit mit den Moosachern im neuen Stadtteilladen

Moosach – „Moosach gilt als Viertel mit soziologischem Entwicklungsbedarf“: Deshalb will die neue Quartiersmanagerin Anna Canins ab Februar das Angebot im Viertel mit den Bürgern verbessern

Noch versperrt ein Fahrradständer den Zugang in die Dachauer Straße 270b. Das soll sich bereits in Kürze ändern: „Ab Februar freuen wir uns auf alle Moosacher im Stadtteilladen, die sich für das Leben im Viertel und wie es sich entwickeln kann, interessieren“, erklärt Anna Canins von der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS). „Hier haben die Bürger die Möglichkeit sich selbst zu engagieren und ihre Anliegen einzubringen“.

Zehn Jahre hat sich Anna Canins um die Belange der Giesinger gekümmert: „Für mich ist Moosach relativ neu. Ich freue mich sehr darauf, das Leben und die Menschen kennen zu lernen. Die Mischung aus Tradition und Moderne, die sich mir zeigt, finde ich überaus spannend“.

Noch versperrt ein Fahrradständer den Zugang in die Dachauer Straße 270b.

Die erfahrene Quartiersmanagerin soll im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ mit ihrem Team eine Anlaufstelle aufbauen, die Themen, Projekte und Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürger bündelt. „Moosach gilt als Viertel mit soziologischem Entwicklungsbedarf, die Maßnahmen sollen eine positive Entwicklung unterstützen“ so der Bezirksausschuss-Vorsitzende Wolfgang Kuhn. Verbesserungen der sozialen Angebote oder im Städtebau und Stadtteilleben, seien das Ziel, so Anna Canins: „Darum ist mir der Kontakt so wichtig, ich möchte mit den Menschen ins Gespräch kommen“. Zusätzlich bietet der Stadtteilladen einmal pro Woche eine Gesundheitssprechstunde.

Manuela Praxl-Langer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Konzept für den Busbahnhof am Olympiapark in München? BA-Chef übt Kritik - SWM erklären Pläne
München Nord
Kein Konzept für den Busbahnhof am Olympiapark in München? BA-Chef übt Kritik - SWM erklären Pläne
Kein Konzept für den Busbahnhof am Olympiapark in München? BA-Chef übt Kritik - SWM erklären Pläne
Knorr-Bremse: So soll das Areal in naher Zukunft aussehen
München Nord
Knorr-Bremse: So soll das Areal in naher Zukunft aussehen
Knorr-Bremse: So soll das Areal in naher Zukunft aussehen
Ein offenes Gotteshaus
Ein offenes Gotteshaus
Bauland im Norden: Diese Entwicklungen sind neu
München Nord
Bauland im Norden: Diese Entwicklungen sind neu
Bauland im Norden: Diese Entwicklungen sind neu

Kommentare