Streit als Auslöser

München: 15-Jährige attackiert und verletzt 14-jähriges Mädchen mit Messer - Polizei ermittelt

Am Wochenende kam es am U-Bahnhof Moosach zu einer Messer-Attacke. Die Polizei München ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
+
Am Wochenende kam es am U-Bahnhof Moosach zu einer Messer-Attacke. Die Polizei München ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Am U-Bahnhof Moosach in München kam es zu einer Messer-Attacke. Eine 15-Jährige verletzte ein 14-jähriges Mädchen nach einem Streit. Die Polizei ermittelt.

  • Am Wochenende kam es am U-Bahnhof Moosach zu einer Messer-Attacke.
  • Eine 15-Jährige verletzte ein 14-jähriges Mädchen nach einem Streit.
  • Die Polizei München ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Moosach - Ein 15-jähriges Mädchen hat eine 14-Jährige am U-Bahnhof Moosach mit einem Messer angegriffen und verletzt. Dabei erhielt die Täterin Unterstützung von vier weiteren 15-Jährigen. Gegen die Tatverdächtigen läuft nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

München: 15-Jährige attackiert und verletzt 14-jähriges Mädchen mit Messer nach Streit am U-Bahnhof Moosach

Am Samstag, 13.02.2021, gegen 18:30 Uhr, erhielt die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München die Mitteilung über eine Messer-Attacke am U-Bahnhof Moosach.

Mehrere Streifen der Münchner Polizei fuhren zum U-Bahnhof Moosach. Vor Ort konnten mehrere Jugendliche festgestellt werden. Unter anderem eine 14-Jährige mit Wohnsitz in München, die blutende Schnittverletzungen aufwies. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär behandelt.

Bei der Abklärung am Tatort stellte sich heraus, dass eine 15-Jährige mit Wohnsitz in München im Rahmen eines Streites auf die 14-Jährige zuging und sie mit einem Messer attackierte. Die 15-Jährige war im Beisein mehrerer anderer überwiegend jugendlicher Mädchen (alle mit Wohnsitz in München).

Nach umfangreichen Abklärungen vor Ort konnte das Tatmesser im Gleisbereich aufgefunden und sichergestellt werden. Es wird kriminaltechnisch untersucht. Des Weiteren ergab sich ein Tatverdacht gegen bislang vier bekannte jugendliche Mädchen im Alter von 15 Jahren, die auch an der Tat beteiligt waren. Diese wurden nach den polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben.

Messer-Attacke in Moosach: 15-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt - Kriminalpolizei München ermittelt

Die 15-Jährige, welche die Tat mit dem Messer ausgeübt hatte, wurde festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Sie wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen die Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Der Sachverhalt sowie die näheren Tatumstände bedürfen noch weiterer Abklärung durch die Münchner Kriminalpolizei, die in diesem Fall die Ermittlungen weiterführt.

Bereits Ende 2020 kam es in Moosach am OEZ zu einer Messer-Attacke, bei der ein 14-jähriger Münchner verletzt wurde.

Polizeipräsidium München/best

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring
Corona-Impfteams kommen in die Gemeinden des Landkreis München - Auftakt in Unterföhring
Gubes: So sieht es es in der Baubergerstraße 17 jetzt aus
Gubes: So sieht es es in der Baubergerstraße 17 jetzt aus
Giesinger Bräu: Brauerei eröffnet Neubau im Norden
Giesinger Bräu: Brauerei eröffnet Neubau im Norden

Kommentare