Gemeinsam arbeiten unter einem Dach

Die Evangeliumskirche am Stanigplatz wird umgebaut - Das sind die Pläne

Im Winterhalbjahr soll der Umbau an der Evangeliumskirche am Stanigplatz im Hasenbergl beginnen.
+
Im Winterhalbjahr soll der Umbau an der Evangeliumskirche am Stanigplatz im Hasenbergl beginnen.

Die Evangeliumskirche am Stanigplatz im Hasenbergl wird umgebaut. Die Diakonie Hasenbergl soll mehr Raum erhalten. Der BA-Vorsitzende begrüßt das Projekt.

  • Die Evangeliumskirche am Stanigplatz im Hasenbergl wird umgebaut
  • Die Diakonie Hasenbergl soll mehr Raum erhalten
  • Der BA-Vorsitzende Rainer Großmann (CSU) begrüßt das Projekt

Hasenbergl - „Wir werden auch darauf achten, als Kirche nah bei den Menschen zu bleiben“, erklärte die ehemalige Stadtdekanin Barbara Kittelberger in ihrem Abschiedsinterview gegenüber Hallo.

Umbau der Evangeliumskirche: Diakonie Hasenbergl erhält mehr Raum

Als Beispiel dafür nannte sie den Umbau der Evangeliumskirche am Stanigplatz: Die Kirchenräume sollen verkleinert werden. Gleichzeitig erhält der evangelische Wohlfahrtsverband Diakonie Hasenbergl mehr Raum im Gemeindehaus.

Dekan Felix Reuter erklärt: „Kirche und Diakonie sollen vor Ort stärker zusammenarbeiten, für Menschen in Not und auf der Suche nach Lebenshilfe.“ Die Zahl der Gemeindeglieder sei in den letzten Jahren zurückgegangen, die Kirche sei zu groß und im Unterhalt zu teuer. Die Räumlichkeiten für die Diakonie seien zu klein.

Umbau der Evangeliumskirche: Arbeiten dauern eineinhalb bis zwei Jahre - Kosten bei 5,75 Millionen Euro

Der Umbau soll noch heuer beginnen: „Der Start für ist für das kommende Winterhalbjahr geplant. Die Arbeiten sollen eineinhalb bis zwei Jahre dauern.“ Während der Bauzeit kommt es zu Einschränkungen: „Kirche und Gemeindehaus können während der Umbauphase nicht genutzt werden. Gemeinde und Diakonie sind derzeit auf der Suche nach Ausweichräumen.“ Dazu befinde man sich bereits in Gesprächen mit den Nachbargemeinden.

Dekan Felix Reuter

Billig wird der Umbau nicht: Insgesamt werden rund 5,75 Millionen Euro für Sanierung und Umbau veranschlagt. „Über die Finanzierung sind wir derzeit mit verschiedenen Kostenträgern im Gespräch. Es gilt, die nicht unerheblichen Kosten auf möglichst viele Träger zu verteilen, damit dieses wertvolle und notwendige Projekt verwirklicht werden kann.“

Umbau der Evangeliumskirche: BA-Chef begrüßt Vorhaben - BA darf aber nicht unterstützen

BA-Chef Rainer Großmann (CSU) unterstützt das Projekt, jedoch könne der BA nicht helfen: „Der Umbau zur Diakoniekirche ist zeitgemäß und ein zukunftsweisendes Projekt. Ich begrüße es sehr. Kirchliche Projekte können aber aufgrund der Richtlinien zum BA-Budget nicht gefördert werden.“

best

Auch interessant:

Meistgelesen

Münchnerin vom Fahrrad gestoßen und in Maisfeld vergewaltigt – Doch die Tortur endet nicht danach
Münchnerin vom Fahrrad gestoßen und in Maisfeld vergewaltigt – Doch die Tortur endet nicht danach

Kommentare