Gefahr an der Ampel

Gefährliche Radlkreuzung an der Rathenau-/Schleißheimer Straße – was die Stadt sagt

Wer an der Ampel wartet, ragt mit seinem Fahrrad häufig in den Radweg an der Schleißheimer Straße.
+
Wer an der Ampel wartet, ragt mit seinem Fahrrad häufig in den Radweg an der Schleißheimer Straße.
  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen
  • Benedikt Strobach
    Benedikt Strobach
    schließen

Die Kreuzung Rathenau-/Schleißheimer Straße sei sehr risikoreich für Radler, kritisiert ein Bürger. Warum sie so gefährlich ist, was es für Optimierungsvorschläge gibt und was die Stadt sagt.

Harthof - Radler haben zu wenig Platz zum Warten und schweben in ständiger Unfallgefahr – für Johann Huber ist die Kreuzung Rathenau-/Schleißheimer Straße in Harthof ein Unding.

Viele Radfahrer nutzen die Rathenaustraße, um vom Gymnasium München-Nord oder der U-Bahn in die Lerchenau zu gelangen. Sie mündet als Rad- und Fußweg in die Schleißheimer Straße, die die Radler mithilfe einer Bedarfsampel überqueren können.

Die Ampel gilt nur für den Autoverkehr, nicht aber für den Radverkehr, der entlang der Schleißheimer Straße unterwegs ist. „Wenn ich aus der Rathenaustraße komme, muss ich also aufpassen, ob Radler kommen, obwohl ich Grün habe. Das machen die Wenigsten. Mich wundert es, dass es bis jetzt nicht zu schweren Unfällen gekommen ist“, so der Harthofer.

Rotlicht bald für alle Verkehrsteilnehmer?

Ein zweites Problem ist, dass die Aufstellfläche an der Ampel für Radler viel zu klein sei. „Viele fahren zur Ampel, um zu drücken, und stehen dann halb auf dem Radweg.“

Huber fordert deshalb, dass das Rotlicht für alle Verkehrsteilnehmer gilt und außerdem, dass der Betätigungsschalter für die Ampel auf die andere Seite des Radwegs verlegt wird. Der örtliche Bezirksausschuss unterstützt ihn einstimmig.

Der Vorschlag von Claus Wunderlich (FDP), mit Umlaufsperren abzubremsen, wurde abgelehnt. Jürgen Trepohl (Grüne) meinte dazu: „Das ist absoluter Schmarrn. Umlaufsperren sind extrem schlecht für Radfahrer. Die sollten eigentlich alle entfernt werden.“

Das Mobilitätsreferat hält nichts von den Ideen: Die Wartefläche sei groß genug, „um ein Fahrrad aufzunehmen“. Die übrigen sollten vor dem Radweg warten. Dass die Ampel auch für die Radler auf der Schleißheimer Straße gilt, hätte den Nachteil, dass diese während der relativ langen Rotphase nicht rechts in die Rathenaustraße abbiegen könnten.

andy/best

Auch interessant:

Meistgelesen

Erstes Deutschland-Spiel der Fußball-EM ‒ Austragungsort München ist auf aktuelle Corona-Lage gut vorbereitet
Erstes Deutschland-Spiel der Fußball-EM ‒ Austragungsort München ist auf aktuelle Corona-Lage gut vorbereitet
Missglückte Greenpeace-Aktion in München: Notlandung mit Motorschirm vor EM-Spiel ‒ Zwei Verletzte in Klinik
Missglückte Greenpeace-Aktion in München: Notlandung mit Motorschirm vor EM-Spiel ‒ Zwei Verletzte in Klinik
Motorworld eröffnet Standort an Lilienthalallee in Freimann – Hotel, Gastronomie und Kino inklusive
Motorworld eröffnet Standort an Lilienthalallee in Freimann – Hotel, Gastronomie und Kino inklusive
Undercover im Kälteschutz: So nächtigen Obdachlose in München
Undercover im Kälteschutz: So nächtigen Obdachlose in München

Kommentare