Ergebnis der konstituierenden Sitzung im BA Feldmoching-Hasenbergl

Der BA hat gewählt: Rainer Großmann (CSU) ist neuer Vorsitzender des BA Feldmoching-Hasenbergl

+
Fürs Foto kurz zusammengerückt und die Maske abgenommen: Der neue Vorstand des BA24: Beisitzer Christian Zöller (CSU), Kassier Johann Hohenadl (FDP), 2. stellvertretender Vorsitzender Maximilian Bauer (München-Liste), BA-Chef Rainer Großmann (CSU), Beisitzer Reinhard Bauer (SPD) und BA-Vize Delija Balidemaj (Grüne).

Rainer Großmann ist neuer Vorsitzender des Bezirksausschusses Feldmoching-Hasenbergl. Der CSUler holt sich damit nach zwölf Jahren den Posten wieder zurück.

Feldmoching-Hasenbergl - Rainer Großmann (CSU) ist neuer Vorsitzender im BA Feldmoching-Hasenbergl. Nachdem er das Amt 2008 an Markus Auerbach (SPD) abgeben musste, sicherte sich der 76-Jährige mit Stimmen der München-Liste, FW/ÖDP und FDP bereits im Vorfeld der Wahl die benötigten 14 von 27 Stimmen.

Zurück im Amt nach zwölf Jahren als BA-Vize

Damit sicherte sich der CSUler den Vorsitz erneut nach zwölf Jahren als BA-Vize. Insgesamt erhielt Großmann, der ohne Gegenkandidat antrat, 19 der 27 Stimmen.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit – auch mit denen, die mich nicht gewählt haben“, erklärte der neue BA-Chef.

Stellvertreter stellen die Grünen und München-Liste

Den Vize-Posten übernehmen künftig die Grünen. Das entspricht damit dem Wahlergebnis als zweitstärkste Partei im Bezirk. Delija Balidemaj, zuvor im Bezirkstag und im Milbertshofener BA tätig, wurde mit 18 Stimmen ohne Gegenkandidaten in den Vorstand gewählt.

Den zweiten Stellvertreter-Posten konnte dann die München-Liste mit Maximilian Bauer gegen Reinhard Bauer (SPD), Vorsitzender des Münchner Seniorenbeirats, mit 16:11 für sich entscheiden.

In den Vorstand schaffte es der SPDler trotzdem: Er übernimmt gemeinsam mit Christian Zöller (CSU) je einen Posten des Beisitzers. Neuer Kassier ist Johann Hohenadl (FDP).

SPD als großer Verlierer trotz einem Fünftel der Wählerstimmen

Großer Verlierer der konstituierenden Wahlen ist die SPD. Neben dem Posten im Vorstand konnte durch Gabriele Meissner nur noch die Position der Stellvertreterin in einem Unterausschuss und im potenziellen Ferienausschuss gewonnen werden.

Fraktionssprecherin Manuela Massaquoi zeigte sich enttäuscht: „Es ist schade, dassein Fünftel der Wählerstimmen im Bezirk unter den Teppich gekehrt werden.“

Die BA’s haben gewählt: Das sind die neuen Viertel-Chefs

Der Hallo-Überblick über die neuen Stadtviertel-Chefs:

Benedikt Strobach

Auch interessant:

Meistgelesen

Am Lerchenauer See: Künstler Martin Blumöhr gestaltet Unterführung durch Viertel-Geschichten neu
Am Lerchenauer See: Künstler Martin Blumöhr gestaltet Unterführung durch Viertel-Geschichten neu
Gemeinden äußern Bedenken: Werden Unterföhring und Aschheim bei der SEM-Planung außen vor gelassen?
Gemeinden äußern Bedenken: Werden Unterföhring und Aschheim bei der SEM-Planung außen vor gelassen?
Güterzug kollidiert mit Lkw am Rangierbahnhof Nord – Der Fahrer wird durch die Wucht aus der Kabine geschleudert
Güterzug kollidiert mit Lkw am Rangierbahnhof Nord – Der Fahrer wird durch die Wucht aus der Kabine geschleudert
Auf der Ingolstädter Straße: Polizei stoppt Raserin - Führerscheinentzug und Bußgeldstrafe sind die Folgen
Auf der Ingolstädter Straße: Polizei stoppt Raserin - Führerscheinentzug und Bußgeldstrafe sind die Folgen

Kommentare