In Milbertshofen

Sexueller Missbrauch einer 13-Jährigen

+
Auf dem Heimweg vom U-Bahnhof Dülferstraße wurde eine Schülerin überfallen.

Milbertshofen - Es ist eine schreckliche Vorstellung: Auf dem Heimweg wurde eine 13-Jährige von einem 22-Jährigen begrapscht

Die 13-Jährige stieg ganz normal am Dienstag, 20.02.2018, gegen 21.00 Uhr, an der U-Bahnhaltestelle Dülferstraße aus der U-Bahn aus und ging nach Hause. Zusammen mit der Schülerin stieg auch ein Unbekannter aus, sie dachte sich aber noch nichts dabei.

Auf dem Weg in ihre Straße merkte die 13-Jährige dann, dass ihr der Mann folgte. Als sie vor ihrer Eingangstür stand, griff der Mann plötzlich nach der Hand des Mädchens und hielt sie ganz stark fest. Mit der anderen Hand führte er Onanierbewegungen aus. Die Schülerin wehrte sich sofort und konnte sich losreißen und ins Haus laufen. Als die Tür hinter dem Mädchen geschlossen war, entfernte sich der Täter.

Vollkommen verängstigt erzählte das Mädchen ihrer Mutter, was gerade passiert war und die rief sofort die Polizei.

Im Eingangsbereich des Anwesens konnten die eingetroffenen Beamten Schuhabdrücke und DNA-Spuren sichern und tatsächlich einen 22-jährigen Bulgaren in seiner Wohnung in Milbertshofen festnehmen. Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt. 

jl

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Verletzte bei Zimmerbrand in Wohnhaus: Neue Informationen zur Brandursache
Zehn Verletzte bei Zimmerbrand in Wohnhaus: Neue Informationen zur Brandursache
München
Die „Wilde Maus“ wird vom TÜV-Tester geprüft – Hallo war dabei
Die „Wilde Maus“ wird vom TÜV-Tester geprüft – Hallo war dabei
München
Intime Einblicke ins EHC-Kabinenleben & Tickets für das Heimspiel gegen Berlin
Intime Einblicke ins EHC-Kabinenleben & Tickets für das Heimspiel gegen Berlin
„Realitätsfern“: Lehrerverband kritisiert Grüne Pläne, Parkplätze an Schulen zu streichen
„Realitätsfern“: Lehrerverband kritisiert Grüne Pläne, Parkplätze an Schulen zu streichen