Renter-Nachlass

Kommen die Müll-Moneten aus Moosach?

MOOSACH Schredder-Scheine sollen aus dem Nachlass eines Verstorbenen stammen...

Er starb alleine, aber vermutlich reich: Mustafa B. aus Moosach – er soll der Besitzer mehrerer zehntausend Euro gewesen sein, die ein Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens beim Abfallschreddern entdeckt hat (Hallo berichtete).

Nach Informationen unserer Zeitung soll Mustafa B. sehr vermögend gewesen sein. „Wir wissen, dass er 140 000 Euro in seiner Wohnung deponiert hatte“, so der Hinweis eines Hallo-Lesers, der anonym bleiben will. Auch ist von einem Sparbuch die Rede, das einen Betrag von rund 30 000 Euro ausweisen soll.

Stammen die Schredder-Scheine aus diesem Wohnhaus in der Karlingerstraße in Moosach? Dort soll ein Senior bis zu seinem Tod 140 000 Euro gehortet haben. Das Geld ist verschwunden – und möglicherweise bei einer Mülldeponie wieder aufgetaucht.

Mustafa B. starb im November. Seine Nachbarn sagen, ersei ein älterer Herr gewesen, der zurückgezogen gelebt hat. Es gab aber wohl einige Freunde und Bekannte, die sich zeitweise um den Rentner gekümmert haben. Die Mitarbeiter eines Einkaufsladens gleich in der Nähe erinnern sich an den ehemaligen Kunden. Immer mal wieder habe man ihm die Einkaufstüten nach Hause getragen, weil er nicht mehr gut zu Fuß war. „Zuletzt machte er wirklich einen kranken Eindruck“, sagt ein Nachbar. Mustafa B. soll sogar einige Tage tot in der Wohnung gelegen haben. Feuerwehr und Polizei mussten die Wohnungstür gewaltsam öffnen. „Die waren einige Tage hier beschäftigt“, erzählt ein Nachbar.

Weil es wohl keine Hinterbliebenen gibt, hat ein vom Amtsgericht eingesetzter Nachlasspfleger die Wohnung auf verwertbare Gegenstände untersucht. Das teilt die Hauseigentümerin GWG mit. Die Wohnung sei am 14. November geräumt, die Hinterlassenschaften zum Verwerten gegeben worden. Das Vermögen von Mustafa B. ist offenbar nicht entdeckt worden. Die Beerdigung des Rentners haben Freunde und Bekannte übernommen, die Moschee in Moosach hat sich derweil auf die Suche nach Verwandten gemacht – und scheint in der Türkei fündig geworden zu sein. Ob es sich bei den Moosacher Müll-Moneten nun tatsächlich um das Erbe von Mustafa B. handelt und ob die Verwandten ihren Anspruch geltend machen können, ist unklar. Die Polizei ermittelt. ska

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizeieinsatz bei Konzert: Großaufgebot, scharfe Kontrollen und über 50 Anzeigen
Polizeieinsatz bei Konzert: Großaufgebot, scharfe Kontrollen und über 50 Anzeigen

Kommentare