So schön war heuer der Münchner Sommernachtstraum

So schön war heuer der Münchner Sommernachtstraum

So schön war heuer der Münchner Sommernachtstraum
Alle Infos, alle Neuigkeiten: So wird der Sommernachtstraum

Alle Infos, alle Neuigkeiten: So wird der Sommernachtstraum

Alle Infos, alle Neuigkeiten: So wird der Sommernachtstraum

Nach nur sechs Monaten sind 100 neue Wohnungen bezugsfertig

Dantebad: Mieter ziehen in Rekordbau

+
Sharon Meka (33) und Tochter Michelle hier mit Gewofag-Geschäftsführer Klaus-Michael Dengler

Großer Schlüssel, große Freude: Sharon Meka (33) und Tochter Michelle gehören zu den Bewohnern der neuen Wohnanlage vor dem Dantebad. Zum ersten Mal wurde dabei in München ein öffentlich genutzter Parkplatz überbaut – 100 Wohnungen entstanden in gerade einmal sechs Monaten.

„Fernsehen? In welche Serie kommen wir denn“, fragt die kleine Michelle (7) ganz aufgeregt, als sie auch noch vor der Kamera ein paar Fragen beantworten soll. Immer wieder muss unterdessen ihre Mutter Sharon Meka (33) erklären, was es denn nun für sie bedeutet, endlich die langersehnte Wohnung beziehen zu dürfen.

Vor zwölf Jahren war sie aus Kamerun nach Deutschland bekommen, seit dreieinhalb Jahren wartete sie auf eine eigene Wohnung für sich und ihre beiden Kinder. Nun ist es endlich so weit – denn auf einmal ging in Moosach alles ganz schnell.

In nur einem Jahr baute die Gewofag 100 Wohnungen über dem Parkplatz am Münchner Dantebad, ein Teil des städtischen Wohnungsbau-Sofortprogramms „Wohnen für Alle“. Die Hälfte der Wohnungen wird durch das Sozialreferat über die neue Online-Plattform „SOWON“ an berechtigte Haushalte vergeben. Eine Belegungskommission aus Sozialreferat und Gewofag wählt die andere Hälfte der Mieterinnen und Mieter aus, die sich aus anerkannten Flüchtlingen und Wohnungslosen zusammensetzt und die von Sozialpädagogen der Landeshauptstadt München betreut werden. Zum 1. Februar werden die neuen Mieter in ihre Wohnungen einziehen.

„Uns war wichtig, dass hier eine ausgewogene Mischung an Bewohnern entsteht, weil das ein gesundes Zusammenleben sichert. Wir haben daher verschieden große Wohnungen erbaut, die an Frauen und Männer fast gleichermaßen vergeben wurden“, sagt Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Gewofag-Geschäftsführung: „Zudem haben wir Räume für Begegnung im Haus integriert, da sie die Bildung einer gesunden Hausgemeinschaft und Nachbarschaft unterstützen.“

Erstmalig wurde ein öffentlich genutzter Parkplatz mit Wohnungen überbaut. Die reine Bauzeit betrug nur sechs Monate. Insgesamt entstanden so in Rekordzeit 86 Einzimmerwohnungen und 14 Wohnungen mit 2,5 Zimmern. Eine davon kann nun Sharon Meka beziehen. „Es war unser größter Weihnachtsgeschenk, als ich den Brief las, dass wir diese Wohnung bekommen“, sagt sie bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Und ihre Tochter Michelle strahlt mit – in die TV-Kamera.“ mh

Auch interessant:

Meistgelesen

Nord
Sommernachtstraum 2019: So läuft der Aufbau
Sommernachtstraum 2019: So läuft der Aufbau
Alle Infos, alle Neuigkeiten: So wird der Sommernachtstraum
Alle Infos, alle Neuigkeiten: So wird der Sommernachtstraum

Kommentare