Güterzug in München entgleist

Güterzug in München entgleist

Güterzug in München entgleist

Schleißheimer Straße: Wäscherei-Brand löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Schleißheimer Straße: Wäscherei-Brand löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Schleißheimer Straße: Wäscherei-Brand löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Kein Faschingsscherz: Der Boandlkramer als König der Narren

Thomas Plocher als Boandlkramer. Auch heuer wird der „Tod“ den amtierenden Prinzen Robert IV. (re.) 24 Stunden begleiten – bis zur „Beerdigung“... Foto: MFC

Einmaliger Moosacher Brauch: Der "Tod" begleitet die Prinzen bis zum Kehraus

Moosach Jeder will einmal Boandlkramer sein – beim Moosacher Faschingsclub (MFC) ist der Tod die begehrteste Narrenrolle. „Bei uns stehen die Männer Schlange, um in das Kostüm zu schlüpfen“, erklärt Thomas Plocher, der 2001 mit MFC-Präsidenten Bernhard Vilgertshofer und Freunden die „Gesellschaft Moosacher Boandl­kramer“ (GmbK) ins Leben gerufen hat. Der narrische Sensenmann – nach zehn Jahren eine ureigene Faschingstradition, obwohl der Boandlkramer nur 24 Stunden mit von der Partie ist: Er gibt dem Prinzen von Rosenmontag bis zur „Beerdigung“ beim Kehraus das letzte Gaudi-Geleit. „Am Abend des Rosenmontags erscheint der Boandlkramer dem Prinzen und folgt ihm dann überall hin, übernachtet sogar bei ihm“, so Plocher. Der 41-Jährige hatte 2004 seinen großen Auftritt als Tod – nur einmal darf man die begehrte Rolle spielen und sie mit Phantasie variieren. „Ich habe meine Figur 2008 als Pirat à la Jack Sparrow angelegt“, erzählt Vilgertshofer. Die „Ehemaligen“ werden in die GmbK aufgenommen – heuer stößt der elfte Gefährte zu dem Kreis. Wer den Gevatter spielt, ist noch geheim – fest steht jetzt schon, dass er Prinz Robert IV. ordentlich mit Kerschgeist abfüllen und ihn am Faschingsdienstag kurz vor Mitternacht in Gut Nederling in einer Badewanne „begraben“ wird – sprich: mit Noagerln übergießt. Ein Ritual, das immer beliebter wird – 2010 hat der MFC sogar extra den „Boandlkramerball“ ins Leben gerufen. „Letztes Jahr kamen viele Narren als Zombies verkleidet.“ Dieses Jahr wird das Fest wieder am Rosenmontag stattfinden – ab 19 Uhr im Moosacher „Alten Wirt“. Maren Kowitz

Auch interessant:

Meistgelesen

Münchens Eishockey-Stars überraschen mit deutlicher Aussage
Münchens Eishockey-Stars überraschen mit deutlicher Aussage
Nord
Bilder von der Pressekonferenz zum Start der Champions Hockey League
Bilder von der Pressekonferenz zum Start der Champions Hockey League
Riesiger Schaden durch Dachstuhlbrand
Riesiger Schaden durch Dachstuhlbrand

Kommentare