Herzlichen Glückwunsch

Peter Settele, konnte Ende Dezember seinen 75. Geburtstag feiern. Foto: privat

Der ehemalige Kulturbeauftragte der Gemeinde Unterföhring, Peter Settele, konnte Ende Dezember seinen 75. Geburtstag feiern.

Als Gründungsmitglied, Ehrenmitglied und langjähriger Vorsitzender der Parteifreien Wähler Unterföhring (PWU) hat Peter Settele die PWU 36 Jahre lang im Gemeinderat vertreten, davon sechs Jahre (von 1984 bis 1990) als 3. Bürgermeister von Unterföhring. Dem ehemaligen Schuldirektor waren natürlich Schul- und Jugendangelegenheiten eine besonderes Anliegen, aber auch für die Unterföhringer Vereine, den Wohnungsbau und die Infrastruktur setzte er sich immer im Gemeinderat ein. Für dieses langjähriges Wirken in der Kommunalen Selbstverwaltung erhielt er 2004 die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze. In Erinnerung geblieben ist aber vor allem seine ehrenamtliche Tätigkeit als Kulturbeauftragter, in der er Kultur auf höchstem Niveau nach Unterföhring holte. Bei seiner offiziellen Verabschiedung im Dezember 2010 würdigte Bürgermeister Franz Schwarz Setteles einzigartiges Kulturmanagement. Setteles Rundumbetreuung der Künstler habe dazu beigetragen, dass die Künstler immer wieder gerne nach Unterföhring gekommen seien und dass ein ganz besonderes Verhältnis entstanden sei. Schwarz überreichte Settele den Kulturpreis der Gemeinde, den „Unterföhringer Mohren“ als Sonderkulturpreis für seine großen Verdienste.

Auch interessant:

Meistgelesen

Münchnerin vom Fahrrad gestoßen und in Maisfeld vergewaltigt – Doch die Tortur endet nicht danach
Münchnerin vom Fahrrad gestoßen und in Maisfeld vergewaltigt – Doch die Tortur endet nicht danach
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare