Beschlussentwurf sorgt für Ärger

Stadt München lehnt Wiedereröffnung des Floriansmühlbads ab - BA äußert Kritik, Planungsreferat verteidigt Argumente

Das kleine Kassenhäuschen ist eines der wenigen Erinnerungsstücke des Floriansmühlbads.
+
Das kleine Kassenhäuschen ist eines der wenigen Erinnerungsstücke des Floriansmühlbads.
  • Benedikt Strobach
    vonBenedikt Strobach
    schließen

Die Stadt München hat sich gegen die erneute Öffnung des Floriansmühlbads ausgesprochen. Der BA Schwabing-Freimann äußert Kritik, das Planungsreferat reagiert.

  • Die Stadt München hat sich in einer Beschlussvorlage gegen die Wiedereröffnung des Floriansmühlbads ausgesprochen.
  • Der BA Schwabing-Freimann äußert in einer Stellungnahme Kritik an der Entscheidung.
  • Das Planungsreferat verteidigt die Argumente.

Freimann - An der Floriansmühlstraße steht neben der Brücke über den Garchinger Mühlbach ein unscheinbar wirkendes altes Holzhäuschen. Es gehört zum ehemaligen Naturfreibad Floriansmühle, das die Freimanner bis 1994 in Scharen anzog. Seit der Schließung forderten Anwohner, Lokalpolitiker und Stadträte immer wieder die erneute Öffnung.

Freimann: Stadt München lehnt Wiedereröffnung des Floriansmühlbad ab - BA äußert in Stellungnahme Kritik

Ein Beschlussentwurf des Planungsreferats, der dies ablehnt, hat den BA Schwabing-Freimann nun veranlasst, sich in einer gemeinsamen Stellungnahme erneut dafür einzusetzen. „Die Wiedereröffnung des Floriansmühlbads ist für Freimanner und den BA eine Herzensangelegenheit“, schreibt der BA-Vorsitzende Patric Wolf (CSU). „Die Ablehnungsgründe finden wir nicht nachvollziehbar.“

Das Planungsreferat sah bei der Prüfung ein Lärmschutzproblem für die westlich und nördlich des Bads geplanten Wohnbebauungen, das mit einer sechs Meter hohen Schutzwand gelöst werden müsste. Diese wäre „nicht verträglich für das Landschaftsbild“ und stelle „ein Abflusshindernis für Luftströme“ dar. Bedenklich seien zudem die Sicherheit wegen starker Strömungen und Wasserstrudel, die Wasserqualität des Mühlbachs sowie die Wirtschaftlichkeit eines Naturfreibads an dieser Stelle.

All dem widerspricht der BA. Ein Auszug aus dem Lärmbelastungskataster des „Umwelt­atlas Bayern zeige, dass die Lautstärke des Bads „im Grundrauschen der Freisinger Landstraße untergehen“ würde. Die Notwendigkeit der sechs Meter hohen Wand sei auch fragwürdig. Die Gefahr durch Strudel und Strömung könne technisch gelöst werden. Das Argument der Wasserqualität sei auch nicht nachvollziehbar: „1,5 Kilometer weiter südlich hat die Stadt am Schwabinger Bach einen ‚Schwimm- und Planschstrand’ für Kleinkinder eingerichtet. Dasselbe Wasser soll hier nicht mehr genug Badequalität haben?“

Patric Wolf (CSU), Vorsitzender des BA Schwabing-Freimann.

Zudem stehe das Bad in keiner Konkurrenz zu anderen Schwimmbädern in Freimann. Die stark steigende Bevölkerung durch das neue Bayernkasernen-Viertel sorge für genügend Auslastung. Man begrüße die Einrichtung von Fitnessparcours und Wasser-Spielbereichen für Kinder, aber: „Die Vorlage weist der BA zurück und fordert die Einrichtung des Naturfreibads.“

Freimann: Stadt München lehnt Wiedereröffnung des Floriansmühlbad ab - Planungsreferat verteidigt Entscheidung

Auf Hallo-Nachfrage verteidigt Ingo Trömer, Sprecher des Planungsreferats, die Argumente. Eine öffentliche Grünfläche mit Wasserspielplatz – ohne Schutzwände, Zäune oder Eintrittspreise – wäre attraktiv und würde keine Lärmschutz-Probleme verursachen, da Kinderlärm anders behandelt werde als die Geräuschkulisse einer Sportanlage. „Sie wäre für Freimann ein Gewinn“, so Trömer.

Man müsse zudem bedenken, dass die Situation mit dem Bau des neuen Wohnviertels anders wäre: „Die Häuser an der östlichen Seite des Bachs werden von den Vorderhäusern abgeschirmt. Dort würde man den Lärm der Straße nicht mehr wahrnehmen, den des Bads hingegen schon.“ Die Schutzwand wäre zur Abschirmung unumgänglich.

Die Wirtschaftlichkeit hätten die SWM beurteilt und erklärt, dass ein Freibad von nur 2,1 Hektar Größe nicht wirtschaftlich betreibbar sei, so Trömer. Die restliche Stellungnahme werde derzeit geprüft.

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Brand in Münchner Studentenwohnheim: Schwerstverletzte Studentin (23) ist verstorben
Nach Brand in Münchner Studentenwohnheim: Schwerstverletzte Studentin (23) ist verstorben
„Den Viertel-Charakter erhalten“ – Das ist das Motto für 2020, erklärt der BA-Chef
„Den Viertel-Charakter erhalten“ – Das ist das Motto für 2020, erklärt der BA-Chef
Panzerwiese: Giftiger Schadstoff gefunden – Wasserwirtschaftsamt sucht Verursacher
Panzerwiese: Giftiger Schadstoff gefunden – Wasserwirtschaftsamt sucht Verursacher

Kommentare