Hundsgemeine Aktion im Englischen Garten

Radler stürzt wegen Hund: Was der Halter dann macht, ist unfassbar

+
Sie tollen durch den Englischen Garten, wälzen sich im Gras und toben auch gerne über die Gehwege: Einer dieser freilaufenden Hunde wurde nun zur Gefahr.

Freimann - Als Hundehalter trägt man die Verantwortung für seinen Vierbeiner. Doch ein Hundehalter im Englischen Garten sah das ganz anders

Am Donnerstag, 09.08.2018, gegen 08.55 Uhr, ging ein Hundehalter mit seinem Hund im Englischen Garten auf dem Kiesweg an der Sondermeierstraße entlang. Noch am Weg nahm er seinen Hund von der Leine.

Zur gleichen Zeit fuhr laut Polizei ein 45-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf dem Kiesweg in Richtung Föhringer Ring. Als der Fahrradfahrer sich auf der Höhe des Hundehalters befand, rannte der Hund plötzlich quer über den Weg. Der 45-Jährige musste eine Vollbremsung einlegen und machte eine Ausweichbewegung nach links, um den Hund nicht direkt zu überfahren. Er konnte den Zusammenstoß mit dem Hund vermeiden, aber stürzte wegen der schnellen Bewegung und verletzte sich dabei.

Der Hundehalter ging zu dem Radfahrer und erkundigte sich zuerst nach seinen Verletzungen. Dann schickte er aber andere Personen weg, die ebenfalls Hilfe leisten wollten. Als der 45-Jährige Fahrradfahrer den Hundehalter um seine Personalien bat, lief der Hundehalter eiskalt mit seinem Hund in Richtung Englischer Garten davon.

Der Radfahrer wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Sein Rad wurde nicht beschädigt. Die Polizei sucht nun nach dem Hundehalter.

jl

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare