Die Wohnung ist jetzt unbewohnbar

Schwerer Zimmerbrand in Freimann

+
In letzter Sekunde konnte die Bewohnerin die Feuerwehr alarmieren, ihre Wohnung konnte sie trotzdem nicht mehr retten.

Freimann - Glück im Unglück hatte eine 77-jährige Seniorin: Sie konnte in letzter Sekunde die Feuwerwehr alamieren, jetzt liegt sie im Krankenhaus

Am Vormittag, 31. Januar, kam es in Freimann zu einem schweren Zimmerbrand. Die 77-jährige Bewohnerin konnte gerade noch die Feuerwehr alarmieren. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Balkon einer Wohnung im vierten Stockwerk des achtgeschossigen Wohnkomplexes. Nach Angaben der Dame befand sich keine weitere Person mehr in der Wohnung. Ein Stoßtrupp mit schwerem Atemschutz und C-Rohr übernahm die sofortige Brandbekämpfung.

Zeitgleich wurden ebenfalls alle angrenzenden Parteien auf Rauchfreiheit kontrolliert. 

Die Mieterin, die mutig erste Löschversuche selbst unternommen hatte, wurde wegen einer Rauchgasvergiftung vom anwesenden Notarzt versorgt und in eine Münchner Klinik zur Weiterbehandlung gebracht. Anschließend wurden die betroffenen Stockwerke mit einem Hochleistungslüfter entraucht. 

Die komplette Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Den entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr nicht beziffern. Zur genauen Brandursache ermittelt das Fachkommissariat der Polizei.

Feuerwehr München/se

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Voll in Fahrt: Das sind die Pläne für die MAN-Teststrecke 
Voll in Fahrt: Das sind die Pläne für die MAN-Teststrecke 
München
Echte Hingucker: So zauberten sich 25 Münchner Schulklassen zu den Ehrlich Brothers
Echte Hingucker: So zauberten sich 25 Münchner Schulklassen zu den Ehrlich Brothers
Weltkriegs-Munition gefunden, Sprengung war erfolgreich
Weltkriegs-Munition gefunden, Sprengung war erfolgreich
Eine Zeitreise in die Eiszeit
Eine Zeitreise in die Eiszeit

Kommentare