Massensterben der Lokale im Norden

Pächter Alfred Högerle gibt das Wirtshaus am Hart auf: Wie geht es jetzt weiter?

+
Beim Wirtshaus am Hart gibt es einen Pächterwechsel.

Am Hart - Das Massensterben der Lokale hat sein nächstes Opfer gefordert: Sowohl das Restaurant als auch der Kulturbetrieb im Wirtshaus am Hart stehen vor dem Aus

Elf Jahre lang hat Alfred Högerle (58) das Wirtshaus am Hart in der Sudetendeutschestraße geleitet – doch ab sofort ist das Restaurant geschlossen. „Es war eine schöne Zeit“, betont Högerle. Doch wie er seinen Gästen auf der Wirtshaus-Homepage verkündet hat, ist er aus gesundheitlichen Gründen gezwungen, das Restaurant aufzugeben. Sowohl die Gastronomie als auch der Theaterbetrieb werden eingestellt.

Im Wirtshaus am Hart fanden,wie auch im Gasthaus Spiegl, viele kulturelle und kabarettistische Veranstaltungen statt. Zu Gast waren zum Beispiel Chris Boettcher, Ottfried Fischer, Hannes Ringlstetter und viele weitere Künstler. Im Viertel hofft man deshalb, dass die Kulturveranstaltungen unter einem neuen Pächter wieder angeboten werden können. 

Denn: Das Wirtshaus am Hart soll wieder eröffnet werden. Laut Alfred Högerle soll „ein neuer Betreiber bereits in den Startlöchern stehen.“ Der Eigentümer, die Löwenbräu-Brauerei, bestätigte ebenfalls, dass es weitergehen solle.

Das Wirtshaus am Hart ist nicht das einzige Gasthaus, bei dem es in letzter Zeit große Veränderungen gab. Seit Ende vergangenen Jahres ist der Weyprechthof an der Max-Liebermann-Straße 6 dauerhaft geschlossen. Wie es auf dem Grundstück weitergeht, ist noch immer unklar. Auch das Traditionsgasthaus Spiegel, eines der ältesten Moosacher Wirtschaften mit Schankerlaubnis,musste im Januar schließen. Der Lerchenauer Seebiergarten ist seit geraumer Zeit ebenfalls geschlossen. Wirt Siegfried Able möchte dort ein Boarding-Haus bauen. In den Plänen ist aber immerhin auch ein Biergarten vorgesehen. Weiter geht es inzwischen beim Alten Wirt in Moosach: Dort wurde der Pachtvertrag von Christian Härtl nicht verlängert. Inzwischen führt ein Nachfolger das bayerische Restaurant fort.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mutter (38) und Tochter (11) sterben bei schrecklichem Autounfall
Mutter (38) und Tochter (11) sterben bei schrecklichem Autounfall
Frankfurter Ring: So gondeln wir bald durch die Stadt
Frankfurter Ring: So gondeln wir bald durch die Stadt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.