Entlastungsdienst startet

Lerchenauer See: Senioren bekommen als erstes Hilfe

+
Sigrid Speer (links) und Sarah Ehrenstein sind bemüht das Quartiert stetig zu verbessern.

Senioren im Münchner Norden sollen Dank eines Projekts der Quatiersentwicklung künftig mehr Unterstützung bekommen. Hallo hat bei den Verantwortlichen nachgehakt.

Lerchenau – Das Projekt der Quartiersentwicklung am Lerchenauer See geht voran. Seit letztem August arbeiten Sigrid Speer und Sarah Ehrenstein daran, das Quartier aufzuwerten (Hallo berichtete). Hallo hat sich über die ersten Ergebnisse informiert.

Das größte Projekt ist der neue Entlastungsdienst, der am Samstag, 27. Juli, eröffnet werden soll. Der Dienst richtet sich an hilfsbedürftige Senioren und soll ihnen den Alltag vereinfachen. „Jeder kann sich dort melden! Egal, ob man Hilfe beim Einkaufen oder nur eine Begleitung für einen Musuemsbesuch braucht“, erklärt Sarah Ehrenstein. Zwei Mitarbeiter stehen künftig von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr unter der Nummer 31 40 01 85 zur Verfügung.

Anlässlich der Eröffnung wird es auf der Wiese neben der Kapernaumkirche ein Sommerfest für alle Anwohner geben. Neben dem gemütlichen Beisammensein gibt es Live-Musik und ein Glücksrad.

Über dieses Projekt hinaus organisieren die beiden Mitarbeiter gemeinsam mit ehrenamtlichen Bürgern aber auch weitere Projekte. Aktuell befinde man sich auf der Suche nach Räumlichkeiten für einen Nachbarschaftstreff (Hallo berichtete), der als Übergang dienen soll bis der Umbau der Ladenzeile in der Lasallenstraße abgeschlossen ist. Man stehe in Gesprächen mit potentiellen Vermietern, wolle sich deshalb nicht zu konkreten Standorten äußern. Außerdem kümmere man sich um das Problem der weggefallenen Sparkassenfiliale im Viertel. Eine Umfrage soll nun klarstellen, ob die Anwohner weiterhin eine Filiale mit Personal benötigen oder ob das Online-Angebot ausreicht.

Ehrenstein betont, dass alle Projekte nur funktionieren, wenn die Anwohner mit anpacken: „Die Wünsche der Bürger sollen mit unserer Hilfe realisiert werden, aber letztendlich steht und fällt alles mit ihrem Engagement.“ Interessierte können jederzeit unter Telefon 31 40 01 84 anrufen oder persönlich zum Anbau an der Kapernaumkirche kommen und sich für die Arbeitsgruppen eintragen.

Tim Pohl

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren

Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schüsse bei Hochzeitskorso gemeldet – Polizei durchsucht Braut-Auto nach Schusswaffen
Schüsse bei Hochzeitskorso gemeldet – Polizei durchsucht Braut-Auto nach Schusswaffen
Lauthals schreiender Münchner randaliert – Zwei Beamte und ein Zivilist verletzt
Lauthals schreiender Münchner randaliert – Zwei Beamte und ein Zivilist verletzt
100-Mitarbeiter-Firma aus München entwickelt Solar-Fahrzeug – doch nun geht das Geld aus
100-Mitarbeiter-Firma aus München entwickelt Solar-Fahrzeug – doch nun geht das Geld aus
Wegen Sanierung – Schule zieht temporär nach Moosach
Wegen Sanierung – Schule zieht temporär nach Moosach

Kommentare